Bahnhofmarkt Zürich: Dienstag ist im Hauptbahnhof neu Markttag.

Morgen Dienstag, 5. März 2013, startet die Marktsaison im Hauptbahnhof Zürich. Traditionelle Marktfahrer, Hersteller von regionalen Schweizer Spezialitäten und Kunsthandwerker bieten ihre Produkte an. Der Bahnhofmarkt findet bis Mitte November neu jeweils dienstags von 10 bis 19 Uhr statt. Zur offiziellen Eröffnung findet morgen ab 10 Uhr ein Anlass mit Darbietungen statt.

Der traditionelle Bahnhofmarkt im Zürcher Hauptbahnhof wird neu lanciert: Er wird rund dreissig Mal pro Jahr jeweils dienstags von 10 bis 19 Uhr durchgeführt. Auf 1800 Quadratmetern können über 50 Marktfahrer ihre Angebote feilbieten. Bei der morgigen Eröffnung erwarten die Besucher ab 10 Uhr verschiedene Darbietungen.

Somit bleibt der Markt eine gute Ergänzung zu den traditionellen Zürcher Quartiermärkten, die frühmorgens und am Vormittag stattfinden. Viele Marktfahrer des früheren Spezialitätenmarktes werden auch weiterhin in der Halle des Zürcher Hauptbahnhofes ihre Waren feilbieten.

Neu mietet die Schweizerische Vereinigung AOC-IGP (Appellation d’Origine Contrôlée) einen Teil der Marktfläche. Sie schützt und fördert Produkte, die zu 100 Prozent in der Schweiz und mit Schweizer Rohstoffen hergestellt werden. Mit der Berücksichtigung von Pro-Specie-Rara-Produkten möchte die SBB zudem einen Beitrag leisten zur Förderung und Erhaltung von seltenen, in Vergessenheit geratenen Gemüse- und Früchtesorten. An den Markttagen erhalten auch Kunsthandwerker die Gelegenheit, ihre Tätigkeit einem breiten Publikum vorzustellen.

Das Herz des Bahnhofmarktes bildet die Tavolata inmitten der Marktstände. An den Tischen können sich die Marktbesucher treffen und verweilen. Verschiedene Anbieter verkaufen schweizerische und ausländische Gaumenfreuden

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern