Drehgestell eines leeren Güterzuges in Bern Weyermannshaus entgleist.

Beim heute Morgen entgleisten Güterzug handelt es sich um eine Überführungsfahrt, um zwei neue Doppelstockwagenkasten nach Villeneuve ins Bombardier-Werk zu bringen. Kurz vor zehn Uhr sprang das vorderste Drehgestell des ersten Doppelstockwagenkastens im Bereich einer Weiche in Bern Weyermannshaus aus den Schienen.

Der Überführungszug war mit einer Lok Re 420, zwei neuen Doppelstockwagenkasten und vier leeren Bremswagen unterwegs nach Villeneuve, als kurz vor 10 Uhr bei einer Weiche in Bern Weyermannshaus ein Drehgestell des ersten Doppelstockwagenkastens aus den Schienen sprang. Der Überführungszug war leer, verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Mit Ausnahme des entgleisten Drehgestells blieb die Komposition auf den Schienen stehen. Die Unfallursache ist zur Zeit noch unbekannt und wird untersucht.

Nach wie vor fallen alle Fernverkehrszüge zwischen Bern und Fribourg aus. Die S-Bahnzüge S2 und S1 fallen zwischen Bern und Thörishaus Station aus. Zwischen Bern und Thörishaus Station sowie zwischen Bern und Fribourg verkehren Bahnersatzbusse. Reisende von Bern nach Lausanne und umgekehrt wird empfohlen, über Biel und die Jurasüdfusslinie zu reisen. Sie werden gebeten, 30 Minuten zusätzliche Reisezeit einzurechnen. An den betreffenden Bahnhöfen sind Kundenlenker im Einsatz. Es kommt zu grösseren Verspätungen. Die Strecke bleibt für den Zugsverkehr bis voraussichtlich 15 Uhr unterbrochen.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern