Durchmesserlinie: SBB baut Plattformen am HB-Südtrakt ab.

Damit der Hauptbahnhof pünktlich zur Inbetriebnahme der Durchmesserlinie wieder in seiner historischen Pracht erscheint, beginnt die SBB Mitte März mit dem ebenerdigen Rückbau im Bereich des Südtrakts. Bis Ende 2013 werden die Plattformen entlang der historischen Ostfassade demontiert.

Am 18. März 2013 beginnt die SBB mit dem ebenerdigen Rückbau im Bereich des historischen Südtrakts des Zürcher Hauptbahnhofes. Deshalb ist ab diesem Datum der Weg um den Bahnhof vom Bahnhofplatz ans Bahnhofquai gesperrt. Fussgänger benutzen stattdessen den Weg durch den Haupteingang bei der Bahnhofsapotheke und die Bahnhofshalle. Der Zugang zu allen Geschäften und Gastronomiebetrieben im Südtrakt bleibt gewährleistet.

Die ersten Plattformen an der östlichen Fassade des Hauptbahnhofes demontiert die SBB bis Mitte Jahr. Bis Ende 2013 folgen die weiteren Plattformen und der Kran. Anfang 2014 stellt die SBB dann die ebenerdigen Flächen instand und hebt die Provisorien der Veloplattform und der Fussgängerwege auf. Die ursprünglichen Veloabstellplätze werden wiederhergestellt. Zur gleichen Zeit wird die Plattform in der Limmat beim Globus-Provisorium rückgebaut. Pünktlich zur Inbetriebnahme der Durchmesserlinie präsentiert sich der Hauptbahnhof also wieder in seiner historischer Pracht.

Mehr Informationen zum Projekt im Internet unter www.durchmesserlinie.chLink öffnet in neuem Fenster.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern