Moderne Containerlösung von Innofreight für Schüttgut: SBB Cargo stellt Transporte von Holzhackschnitzeln auf innovatives Containersystem um.

SBB Cargo setzt neu ein innovatives Umschlagsystem mit kippbaren Containern für alle Holzhackschnitzelverkehre ein. Die Drehentladung von Innofreight erlaubt ein schnelleres Entladen, was den Kunden eine signifikante Effizienzsteigerung bringt. Dank grösserem Volumen reduziert SBB Cargo gleichzeitig ihren Wagenbedarf.

Das neue Transportsystem kommt seit Anfang April für alle Transporte von Holzhackschnitzeln zum Einsatz. Neu verkehrt SBB Cargo mit vier Kompositionen bestehend jeweils aus 24 Wagen und 72 Containern (Ladevolumen total: 3 240 m3) von verschiedenen Standorten in der Deutsch- und Westschweiz nach Mortara in Nord­italien. Als Trägersystem dienen 96 Wagen des Typs Sgns. Diese werden für die Transporte von Holzhackschnitzeln angemietet und ersetzen die bisherigen Wagen des Typs Eanos, welche an den Vermieter retourniert wurden. Dank dem um eine Drittel erhöhten Ladevolumen des Containersystems benötigt SBB Cargo rund 50 Wagen weniger als bisher.

Die Anforderungen der Kunden an komplexe Logistik- und Verladekonzepte steigen. Im kombinierten Verkehr und beim Schüttgut setzt SBB Cargo daher auf innovative Containerlösungen und somit auf effiziente Umschlagsmöglichkeiten mit geeigneten Behältern. Containersysteme von Innofreight kommen bereits im Bahnverlad von Altpapier zum Einsatz. Bisher musste das Schüttgut mit einem Kran oder Bagger entladen werden, neu hebt ein Stapler die Container vom Zug und leert diese in einem einzigen Arbeitsgang aus. Kunden profitieren von einer signifikanten Reduktion der Entladezeit, was ihnen eine wesentliche Effizienzsteigerung bringt. Anpassungen an die bestehende Infrastruktur sind keine nötig. Weil das Ausbaggern entfällt, werden die Wagen auch weniger beschädigt.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern