Tunnelbaustelle Gobet in Siders: Ausbrucharbeiten des Tunnels haben begonnen.

Die Arbeiten an der Tunnelbaustelle Gobet bei Siders verlaufen planmässig. Gestern Donnerstag, 2. Mai 2013, wurde mit den eigentlichen Ausbrucharbeiten des Tunnels begonnen. Nach der Eröffnung im Jahr 2015, ist der Tunnel schneller befahrbar und kann später auch von doppelstöckigen Zügen befahren werden. Dazu muss aber der Streckenausbau der Simplon-Linie integral abgeschlossen werden.

Der aktuelle Tunnel Gobet wurde im Jahr 1877 in Betrieb genommen. Er wird durch einen neuen Tunnel ersetzt. Bereits im Juni 2012 haben dazu die Vorarbeiten begonnen. Das Projekt umfasst die Zufahrt zum neuen Tunnel aber auch den Bau einer neuen, für Doppelstockzüge befahrbare Röhre. Züge können künftig mit einer Geschwindigkeit von 140km/h den Tunnel durchqueren. Der Tunnel Gobet ist einer von vier Tunnelbauwerken, der das durchgehende Verkehren von SBB-Doppelstockzügen auf der Simplon-Linie ermöglichen wird. Bis spätestens 2020 soll die Linie befahrbar sein. Entsprechende Studien laufen und es wird zudem geprüft, ob die durchgehende Inbetriebnahme der Linie für doppelstöckige Züge bereits auf 2018 vorgezogen werden kann.

Gestern Donnerstag, 2. Mai 2013, wurde nun mit den eigentlichen Hauptarbeiten, dem Ausbruch des Tunnels in Gobet begonnen. Von Seiten Glarey her werden die Ausbrucharbeiten des Gesteins vorangetrieben. Das Tunnelgewölbe wird dazu vorgängig abgesichert um jegliche Schäden während des Gesteinsausbruchs zu verhindern. Die Einmündung der Linie auf Seite Graben ist für Sommer 2014 vorgesehen. Mit dem Ausbruchmaterial des neuen Tunnels wird der alte Tunnel aufgefüllt.

Heilige Barbara soll Mineure auf der Tunnelbaustelle schützen

Vor Beginn der eigentlichen Ausbrucharbeiten, wurde gestern die Tunnelbaustelle anlässlich einer Zeremonie gesegnet. „Auf keiner Tunnelbaustelle wird ohne vorgängige Segnung der heiligen Barbara gearbeitet“, so Philippe Cornaz, Gesamtprojektleiter des Ausbauprojekts Gobet. Eine Statue der Heiligen Barbara wurde dazu beim Tunneleingang aufgestellt. Die Kosten für das Gesamtprojekt belaufen sich auf 58,8 Mio. Franken und der neue Streckenabschnitt wird 2015 eröffnet. Im Rahmen des Projekts werden auch die Quartiere Graben und Glarey aufgewertet. Die Stadt Siders investiert dazu 5,5 Millionen Franken.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern