Reisendenlenkung vor und während der Zugfahrt: Clever einsteigen trägt zur bequemen Reise bei.

Vom 13. bis 20. Mai führt die SBB eine schweizweite Schwerpunktwoche zum Thema Reisendenlenkung durch. Ziel der Aktionswoche ist es, die Kunden vor und während der Zugfahrt noch gezielter bei der Suche nach freien Sitzplätzen zu unterstützen. Reisende werden zu einer besseren Verteilung entlang der gesamten Perronlänge aufgefordert und auf weniger stark frequentierte Alternativverbindungen aufmerksam gemacht. Dadurch kann die vorhandene Sitzplatzkapazität zu Spitzenzeiten besser genutzt und die Pünktlichkeit der Züge weiter stabilisiert werden.

Die Anzahl Reisende zu den Hauptverkehrszeiten und an Spitzentagen hat in den letzten Jahren überdurchschnittlich zugenommen und bringt insbesondere den Regionalverkehr an die Grenzen seiner Kapazitäten. Oft gibt es aber auch zu Spitzenzeiten Verbindungen und Wagen, die über freie Sitzplätze verfügen. Diese Sitzplätze am Anfang und Ende des Zuges bleiben leer, wenn sich die Reisenden nicht über die gesamte Perronlänge verteilen.

Die SBB versucht, diese Situation zu entschärfen. Das Zugpersonal hilft täglich mit, die Reisenden auf dem Perron und im Zug auf freie Sitzplätze aufmerksam zu machen. In diversen Regionen wurden bereits punktuelle Aktionen zur Reisendenlenkung (wie z.B. „Clever Pendeln“ in der S-Bahn Zürich) durchgeführt. Vom 13. bis 20. Mai 2013 findet an den Bahnhöfen Genève, Lausanne, Bern, Basel, Olten, Luzern, Zürich, Bellinzona und Chur eine Schwerpunktwoche zu dieser Thematik statt. Ziel ist es, langfristig eine bessere Verteilung der Reisenden entlang der gesamten Perronlänge oder auf Alternativverbindungen zu erreichen.

Für die verbesserte Reisendenlenkung wird als Ergänzung zu den bestehenden Belegungsprognosen im Online-Fahrplan bei stark frequentierten Zügen eine zusätzliche Meldung hinterlegt. Neue Standarddurchsagen auf dem Perron fordern die Kundinnen und Kunden auf, sich über die gesamte Perronlänge zu verteilen und machen auf die Aufteilung der Sitzplätze in den Sektoren aufmerksam. Das Zugpersonal weist die Reisenden auf dem Perron zudem proaktiv auf freie Sitzplätze hin. Eine Durchsage nach Abfahrt des Zuges informiert die Kundinnen und Kunden über leer gebliebene Sitzplätze im Zug, über Zusatzzüge und Alternativverbindungen während Stosszeiten. Durch cleveres Einsteigen reisen die Kundinnen und Kunden bequemer und tragen dazu bei, pünktlich am Ziel anzukommen.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern