Luzern–Luzern Verkehrshaus: Wegen Bauarbeiten kommen Busse zum Einsatz.

Von Samstag, 13. Juli, bis Sonntag, 11. August 2013, erneuert die SBB vier Weichen zwischen Gütsch- und Schönheimtunnel in Luzern. Auf der Strecke Luzern–Luzern Verkehrshaus kommen deshalb Busse zum Einsatz.

Zwischen dem Gütsch- und Schönheimtunnel erneuert die SBB vier Weichen. Die Bauarbeiten haben zur Folge, dass die Strecke Luzern–Luzern Verkehrshaus für den Bahnverkehr von Samstag, 13. Juli, um 21.00 Uhr, bis Sonntag, 11. August 2013, Betriebsschluss, gesperrt ist. Dies hat Auswirkungen auf verschiedene Bahnlinien:

  • Die S3 verkehrt nur auf der Strecke Brunnen–Luzern Verkehrshaus. Es kommen Ersatzbusse zum Einsatz.
  • Die Züge des Voralpen-Express fahren nur auf der Strecke Romanshorn–Luzern Verkehrshaus. Auch hier werden Ersatzbusse eingesetzt.
  • Zwischen Luzern und Rotkreuz fallen montags bis freitags folgende Züge des IR Luzern–Zürich Enge–Zürich HB aus: Die Züge ab Luzern um 6.20 und 7.20 Uhr und die Züge ab Rotkreuz um 17.21, 18.21 und 19.21 Uhr. Zwischen Rotkreuz–Zürich Enge–Zürich HB fahren diese Züge fahrplanmässig. Von und nach Luzern können die übrigen Verbindungen benützt werden.
  • Die RE-Nachtzüge Zürich–Luzern verkehren in den Nächten vom Samstag auf den Sonntag nur zwischen Zürich und Ebikon. Zwischen Luzern und Ebikon verkehren Ersatzbusse. Die Busse fahren in Luzern und in Ebikon ab Bahnhofplatz.
  • An den Wochenenden kommt es in den Randzeiten zu Zugausfällen. Deshalb müssen Reisende von und nach Bern, Olten, Lenzburg und Baar an Bahnhöfen in der Agglomeration Luzern auf S-Bahnen und Regionalzüge umsteigen.

In den Bussen können keine Fahrräder transportiert werden. Gruppenfahrten müssen im Voraus am Bahnhof oder unter www.sbb.ch/gruppen reserviert werden. Die genauen Fahrzeiten der Züge sind an den Bahnhöfen entlang der Strecken ausgehängt und über das Internet auf www.sbb.ch/fahrplan abrufbar. Zudem informiert die SBB via Lautsprecher in den Zügen. Detaillierte Auskünfte erhalten Kundinnen und Kunden an den Bahnschaltern, unter www.sbb.ch sowie 24 Stunden am Tag über den Rail Service 0900 300 300 (1.19 CHF/Min. ab Schweizer Festnetz). Die SBB setzt alles daran, die Einschränkungen auf ein absolutes Minimum zu reduzieren und dankt den Kundinnen und Kunden für ihr Verständnis.

Unterhalt auf dem SBB-Netz im Jahr 2013

Die SBB unterhält das meistbefahrene Bahnnetz der Welt. Im vergangenen Jahr verkehrten pro Hauptgleis und Tag durchschnittlich 97 Züge. Was so intensiv genutzt wird, muss auch gepflegt werden. 2013 investiert die SBB über eine Milliarde Franken in die Erneuerung des bestehenden Schienennetzes. Dazu kommen jährlich Unterhaltsarbeiten im Umfang von mehr als 500 Millionen Franken.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern