Biel/Bienne: Bahnverkehr ab November aus Lausanne gesteuert.

Der Bahnverkehr in der Region Biel wird ab dem 24. November 2013 aus der neuen Betriebszentrale in Lausanne gesteuert. Ab diesem Zeitpunkt arbeiten die Mitarbeitenden des heutigen Fernsteuerzentrums Biel/Bienne in Lausanne. 2006 hat die SBB entschieden, die Zugverkehrssteuerung bis 2016 in vier Betriebszentralen zu konzentrieren. Die Konzentration erleichtert die Zusammenarbeit, Kommunikation und Koordination, speziell im Störungsfall.

Der Zugverkehr im Raum zwischen Neuchâtel, Grenchen, Delémont und Biel wird ab dem 24. November 2013 aus der neuen Betriebszentrale in Lausanne gesteuert. Die Zugverkehrsleiter der SBB werden künftig von Lausanne aus die Weichen und Signale für die Region Biel bedienen. Das heutige Fernsteuerzentrum Biel/Bienne wird zeitgleich geschlossen. Der Umzug ist Teil der Konzentration der Verkehrssteuerung in vier Betriebszentralen, die von der SBB 2006 beschlossen wurde. Seit 2010 werden die bestehenden Standorte der Verkehrssteuerung etappenweise in die neuen Betriebszentralen in Lausanne, Zürich Flughafen, Olten und Pollegio migriert.

In Biel arbeiten heute 42 Mitarbeitende in der Verkehrssteuerung. Das entspricht rund 37 Vollzeitstellen. Mit dem Umzug werden diese Stellen nach Lausanne verschoben. Die SBB hat grosses Interesse, die Mitarbeitenden am neuen Arbeitsort in der Betriebszentrale in Lausanne weiterbeschäftigen zu können. Deshalb unterstützt sie diese bei ihrem Arbeitsortwechsel mit Begleitmassnahmen, die eng mit der Personalkommission und den Sozialpartnern abgestimmt wurden.

In den vier Betriebszentralen arbeiten die Mitarbeitenden der bisherigen Stellwerke, Fernsteuerzentren, und Betriebsleitzentralen neu unter einem Dach. Sie bilden Regionen-Teams, welche sowohl disponieren, Weichen und Signale bedienen, als auch die Reisenden in den Bahnhöfen informieren. Das erleichtert die Zusammenarbeit, Kommunikation und Koordination, speziell im Störungsfall. Weiter trägt die Konzentration dazu bei, den Bahnreisenden trotz der steigenden Verkehrsdichte die gewohnt hohe Pünktlichkeit zu bieten und sie im Störungsfall rasch informieren zu können.

Im Frühjahr 2010 wurde in Lausanne die erste von vier Betriebszentralen eröffnet. Seither nahm die Betriebszentrale in Zürich Flughafen ihren Betrieb auf. In Pollegio und Olten werden die Gebäude für die neuen Betriebszentralen gebaut. Beide werden 2014 in Betrieb genommen.

Für weitere Informationen: www.sbb.ch/betriebszentralen

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern