Küssnacht am Rigi: SBB ersetzt Unterführung.

Seit Juni erstellt die SBB in Zusammenarbeit mit dem Bezirk Küssnacht die neue Unterführung Talstrasse. Während der Hauptarbeiten von Freitag bis Sonntag, 4. bis 6. Oktober 2013, werden alle Züge von Küssnacht am Rigi nach Arth-Goldau durch Busse ersetzt.

Am Donnerstag, 3. Oktober, wird die alte Unterführung abgebrochen und am darauf folgenden Wochenende die neue Unterführung eingeschoben und der Bahndamm wieder aufgebaut. Danach werden die Gleise neu verlegt und bis Montagvormittag ein provisorischer Strassenbelag eingebaut.

Die Strecke Arth-Goldau–Küssnacht am Rigi ist deshalb von Freitag, 4. Oktober, 5 Uhr, bis Betriebsschluss am Sonntag, 6. Oktober 2013, für den Bahnverkehr gesperrt. Die Züge der S3 (Brunnen–Luzern) fallen zwischen Arth-Goldau und Küssnacht am Rigi aus, für diese Strecke werden Bahnersatzbusse eingesetzt. Der Voralpen-Express von und nach Romanshorn fährt über Rotkreuz und verkehrt ohne Halt zwischen Arth-Goldau und Luzern. Zwischen Küssnacht am Rigi und Luzern verkehren an Stelle des Voralpen-Expresses zusätzliche Züge der Linie S3. Reisende ab Küssnacht Richtung Luzern fahren mit der S3. Die Reisezeit verlängert sich um 30 Minuten. Reisende ab Küsnacht Richtung Erstfeld haben in Arth-Goldau Anschluss an die S2 (xx.25h) oder den Regio-Express (xx.53h). Die Reisezeit verlängert sich um 15 Minuten. In beiden Richtungen werden die letzten Verbindungen abgewartet.

Die SBB informiert die Reisenden mit Aushängen in den Bahnhöfen sowie mit Durchsagen in den Zügen. Detaillierte Auskünfte erhalten Kundinnen und Kunden zudem an den Bahnschaltern, unter www.sbb.ch/166 sowie 24 Stunden am Tag über den RailService 0900 300 300 (CHF 1.19/Min. aus dem Schweizer Festnetz). Die SBB setzt alles daran, die Einschränkungen auf ein absolutes Minimum zu reduzieren und dankt den Kunden für Ihr Verständnis.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern