Illnau-Effretikon: SBB baut Bahnstromversorgung aus.

Ab Januar 2014 baut die SBB an der Bahnverzweigung Hürlistein ein neues Unterwerk. Dieses wandelt den Strom aus der Übertragungsleitung um und speist es in die SBB-Fahrleitungen ein. Das Unterwerk trägt zur Sicherung der Bahnstromversorgung bei.

Im Korridor Zürich–Winterthur wird das Verkehrsaufkommen weiter zunehmen. Deshalb realisiert die SBB verschiedene Infrastrukturprojekte, um die Kapazität im Bahnkorridor zu erhöhen. Teil dieser Projekte ist der Bau eines Unterwerks bei der Bahnverzweigung Hürlistein in der Gemeinde Illnau-Effretikon. Das Unterwerk trägt zur Sicherheit der Bahnstromversorgung bei. Es wandelt den Bahnstrom aus der Übertragungsleitung Grüze–Seebach von der Spannungsebene 132‘000 Volt in 15‘000 Volt um. Anschliessend wird der Strom in die SBB-Fahrleitungen nach Dietlikon, Effretikon, Illnau und Bassersdorf eingespeist.

Das Unterwerk wird zwischen dem neu erstellten Brückenbauwerk und dem Wald gebaut. Die Bauarbeiten dauern von Januar 2014 bis voraussichtlich Ende 2015 und kosten rund 17,7 Millionen Franken.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern