Infrastruktur: Zusätzliche Kontrollen auf SBB-Baustellen.

Die SBB setzt neu eigene Bauinspektoren ein, um die Einhaltung der Gesetze, Verträge und SBB-internen Weisungen auf ihren Baustellen zu überprüfen. Die SBB und die «Vereinigung Schweizerischer Bahntechnik Unternehmungen» VSBTU haben heute eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet.

Neu setzt die SBB eigene Bauinspektoren auf ihren Baustellen ein. Deren Aufgabe wird sein, die Einhaltung der Gesetze, Verträge und SBB-internen Weisungen zu überprüfen. Die Kontrollen finden erstmals ab März 2014 statt und werden im Verlaufe des Jahres ausgebaut. Die zusätzlichen Kosten werden gemeinsam von der SBB und der «Vereinigung Schweizerischer Bahntechnik Unternehmungen» VSBTU getragen. Um ihre Unabhängigkeit zu gewährleisten, werden die neuen Bauinspektoren der SBB-internen Revision unterstellt.

Philippe Gauderon, Leiter SBB Infrastruktur, und Konrad Schnyder, Präsident des des VSBTU, haben die gemeinsame Absichtserklärung heute unterzeichnet und der Baubranche anlässlich des «Sicherheitstages SBB Infrastruktur mit Lieferanten» vorgestellt. Die für die Branche einzigartige Massnahme verdeutlicht die gemeinsame Position der SBB und des VSBTU. «Wir dulden keine Verstösse gegen die gesetzlichen und vertraglichen Vorgaben», betonte Philippe Gauderon vor den anwesenden Lieferanten. Konrad Schnyder unterstrich die Bedeutung der Absichtserklärung: «Mit der Einführung der Bauinspektoren gehen wir gemeinsam eine Herausforderung an, der sich die Branche mit der Zunahme der Bau- und Unterhaltstätigkeit auf dem Schienennetz sowie dem steigenden Arbeitskräftemangel verstärkt ausgesetzt sieht». Die Erkenntnisse der Kontrollen wollen SBB und VSBTU nutzen, um die Bauabläufe weiter zu optimieren und allenfalls Verbesserungsmassnahmen einzuleiten.

Jährlich vergibt die SBB Aufträge im Wert von rund 400 Millionen Franken an Gleisbaufirmen. Die Arbeitszeiten und -bedingungen der auf den Baustellen eingesetzten Mitarbeitenden der Privatunternehmen wie auch der SBB sind durch gesetzliche und vertragliche Vorgaben geregelt. Grundsätzlich ist jedes Unternehmen für die Einhaltung selbst verantwortlich. Innerhalb der organisatorischen Abhängigkeiten auf Baustellen bedarf es zur Einhaltung jedoch gemeinsamer Anstrengungen, die mit der Absichtserklärung bekräftigt werden. Sowohl die SBB wie auch die Privatunternehmen werden durch staatliche Aufsichtsbehörden kontrolliert. Ab März 2014 führt die SBB freiwillig ergänzende Überprüfungen durch eigene Bauinspektoren ein.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern