Personalumfrage 2014: Die SBB Mitarbeitenden sind zufriedener und motivierter.

Die Personalzufriedenheit bei der SBB ist im Vergleich mit 2012 nochmals deutlich gestiegen und liegt so hoch wie noch nie. Ebenfalls verbessert hat sich die Perso-nalmotivation. Auch das Vertrauen in die Konzernleitung sowie in die Leitungen der Divisionen hat sich in den letzten zwei Jahren erhöht. Das zeigt die Personalumfrage 2014. Die Konzernleitung hat die Resultate erfreut zur Kenntnis genommen und will den Fokus auf Kundenorientierung, betriebswirtschaftliches Handeln und Führungsqualität weiter stärken.

Die Mitarbeitenden der SBB sind zufriedener mit ihrer Arbeit als vor zwei Jahren: Die Personalzufriedenheit bei der SBB ist im Vergleich mit der Messung 2012 nochmals deutlich gestiegen (+ 4 Punkte) und liegt mit 66 Punkten von 100 Punkten so hoch wie noch nie seit Messbeginn im Jahr 2000.Die Mitarbeitenden sind auch motivierter als bei der letzten Messung: Die Personalmotivation ist um 3 auf 75 Punkte gestiegen. Sie ersetzt das bisherige Konzernziel Personalzufriedenheit, da die Personalmotivation umfassender und damit aussagekräftiger ist. Darin sind die Verbundenheit mit dem Unternehmen und das Engagement für die SBB (Commitment), die Arbeitszufriedenheit sowie der eigene Beitrag zur Erreichung der Konzernziele enthalten.

Weiter erhöht hat sich das Vertrauen in die Konzernleitung (52 Punkte; +1) sowie in die Geschäftsleitungen der Divisionen und der Konzernbereiche (55 Punkte; +1). Erstmals abgefragt worden sind die Kundenorientierung innerhalb der SBB sowie die Ausrichtung auf betriebswirtschaftliches Handeln (Ergebnis / Finanzierung). In ihrer Kundenorientierung erteilten sich die Mitarbeitenden mit 73 Punkten eine gute Bewertung, ebenso bezüglich
betriebswirtschaftliches Handeln mit 75 Punkten. Die Führungsqualität innerhalb der SBB wird mit 71 bewertet.

Die Konzernleitung hat die Resultate der Personalumfrage erfreut zur Kenntnis genommen, insbesondere die hohe Personalmotivation sowie die positive Entwicklung in fast allen gemessenen Dimensionen. Die SBB will den Fokus in den Themen Kundenorientierung, betriebswirtschaftliches Handeln und Führungsqualität weiter stärken.

Zwischen Mitte September und Mitte Oktober wurden 27‘000 Mitarbeitende befragt. Teilgenommen haben rund 19’600 oder 73 % aller Befragten, dies ist die zweithöchste je erreichte Beteiligung und entspricht praktisch der Rekordbeteiligung im Jahr 2012 (74%).

Weiterführender Inhalt