Prävention und Verantwortung: In Freiburg die Welt des Öffentlichen Verkehrs entdecken.

Der SBB Schul- und Erlebniszug setzt seine Rundfahrt fort und macht heute für fünf Tage in Freiburg Halt. Er bietet den Schülerinnen und Schülern eine einzigartige Lernumgebung zu den Themen Sicherheit, nachhaltige Energienutzung und Mobilität.

Der SBB Schul- und Erlebniszug setzt seine 28-wöchige Schweizer-Tournee fort und macht vom 24. bis 28. November 2014 in Freiburg Halt. Unter dem Thema «Verantwortung» bietet er den Schülerinnen und Schülern, die mit SBB Zügen unterwegs sind, eine einzigartige, interaktive und praxisnahe Lernumgebung zu den Themen Sicherheit, nachhaltige Energienutzung und Mobilität.

Themen hautnah erleben

Wie und weshalb kaufe ich ein Billett? Wie reagiere ich bei Aggressionen im Zug? Wie sieht ein Eisenbahnwagen nach einem Fussballspiel aus? Welche Risiken bestehen, wenn ich der Fahrleitung zu nahe komme? Dies sind nur einige der vielen Fragen, die im SBB Schul- und Erlebniszug beantwortet werden. Auch Energie ist ein Thema: Wie fahre ich mit dem geringsten Energieverbrauch von A nach B? Wie kann ich Energie sparen? Etwa 27 Schulklassen mit knapp 450 Schülerinnen und Schülern der Region Freiburg werden das rollende Klassenzimmer der SBB besuchen, das Anfang 2013 komplett umgestaltet wurde.

Verantwortung und Nachhaltigkeit

An einem Medienbesuch unterstrich der Staatsrat Maurice Ropraz, Vorsteher der Raumplanungs-, Umwelt- und Baudirektion: «Mit solchen Projekten verbessern wir generationenübergreifend unsere Lebensqualität. Die Jungen von heute gewährleisten längerfristig das Überleben unseres Planeten. (…) Somit ist der SBB Schul- und Erlebniszug ein zentraler Anlass für unsere Zukunft sowie eine nachhaltige Lösung zur Bewahrung unserer Umwelt.» Mario Werren, Regionalkoordinator Westschweiz a.i, dankte der Stadt Freiburg, der Polizei und den Freiburgischen Verkehrsbetrieben TPF für «die gute Zusammenarbeit beim Programm RailFair, das ebenfalls zur Prävention und Verantwortungsbildung unter den Benutzern des Bahnhofs Freiburg beitragen will». Auch erinnerte er daran, dass «die gesamte Kette des Öffentlichen Verkehrs an der Förderung verantwortungsbewussten Handelns interessiert ist».

Schulklassen, die an einer kostenlosen Führung teilnehmen wollen, melden sich via Webseite an: www.sbb.ch/schulen

Über SBB Schulen

Seit über zehn Jahren setzt sich die SBB im Rahmen des Programms SBB Schulen für Prävention und Mobilität ein.

Die Gestaltung und pädagogische Umsetzung des SBB Schul- und Erlebniszugs erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Energie BFE (Programm «Energie Schweiz») und mit der Stiftung Science et Cité.

Jährlich besuchen über 800 Schulklassen mit 18000 Schülerinnen und Schüler den SBB Schul- und Erlebniszug. Dieser richtet sich an Schulklassen der 5. bis 9. Schulstufe (bzw. 7. bis 11. Stufe Harmos). Der fast zweistündige Besuch ist gratis und wird von einem Team eigens geschulter Moderatorinnen und Moderatoren begleitet.

Zwischen 2003 und 2014 hat der Zug in 82 Bahnhöfen der Schweiz Halt gemacht. Seine Schweizer-Tournee dauert seit 298 Wochen und hat bislang 185 000 Schülerinnen und Schüler angezogen.

Weitere Informationen: www.sbb.ch/schulen

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern