Laufental: Unterhaltsarbeiten für pünktliche und sichere Bahn.

Die SBB führt ab 10. März bis Ende August 2014 im Laufental gebündelt Unterhaltsarbeiten für einen pünktlichen und sicheren Bahnbetrieb aus. In einem ersten Schritt ersetzt die SBB deshalb nachts Züge durch Busse. In einem zweiten Schritt sperrt sie die Strecke während der Sommerferienzeit vom 12. Juli bis 10. August 2014 komplett, es verkehren ebenfalls Ersatzbusse.

Ab 10. März 2014 baut die SBB in und um Grellingen neue Fahrleitungsfundamente sowie einen neuen Schaltposten zur Bahnstromeinspeisung und -steuerung. Gleichzeitig nimmt sie Fahrleitungsarbeiten vor. Die S3 ab Laufen um 23.44 Uhr fällt deshalb vom 16. März bis 18. April jeweils nachts von Sonntag bis Donnerstag zwischen Laufen und Basel aus. Die Reisenden benützen die S3 ab Laufen um 23.56 Uhr, Ankunft in Basel SBB ist um 00.23 Uhr. Der Anschluss an die S1 wird abgewartet.

Am 27. April 2014 beginnen zwischen Grellingen und Aesch die Arbeiten für eine neue Gleisentwässerung und neue Fahrleitungsfundamente. Ab dann ersetzt die SBB bis 4. Juli 2014 jeweils nachts von Sonntag bis und mit Donnerstag die Züge ab 23.00 Uhr durch Busse. Ab 12. Juli erneuert die SBB den Gleisoberbau (Schienen, Schotter, Schwellen), zuerst zwischen Grellingen und Aesch, dann zwischen Laufen und Bärschwil, wo sie zusätzlich die Gleisentwässerung erneuert. Während diesen Arbeiten ist die Strecke vom 12. Juli bis 10. August 2014 komplett gesperrt, es verkehren sowohl für den Regionalverkehr als auch für den ICN Ersatzbusse. Weitere Informationen unter: www.sbb.ch/laufental

Die SBB führt die Arbeiten im Umfang von 18 Millionen Franken im Clustering-Verfahren aus. Das heisst, sie bündelt unterschiedliche Unterhaltsprojekte im selben Zeitfenster. Das reduziert die Dauer von Lärmbelastung und Einschränkungen wesentlich. Allein die Totalsperre erspart Reisenden und Anwohnern mindestens zwei Monate mit zusätzlicher Nachtarbeit und Zugsausfällen und spart zudem entsprechend öffentliche Gelder. Die SBB setzt alles daran, die Einschränkungen auf ein Minimum zu reduzieren.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern