EW-IV-Flotte für 56 Mio. modernisiert: 211 Wagen frisch designt und mobilfunktauglich.

Frisches Design, besserer Mobilfunkempfang und weniger Energieverbrauch: 211 EW-IV-Wagen der SBB-Flotte sind in den vergangenen sechs Jahren modernisiert worden. Vor kurzem ist der letzte erneuerte Wagen in den Verkehr gegangen. Grün lackierte EW-IV mit offenen Toiletten gehören somit definitiv der Vergangenheit an.

Nachdem die SBB bis 2004 bereits total 297 Wagen des Typs EW IV modernisiert hatte, wurden in den vergangenen sechs Jahren nun auch die verbleibenden 211 Wagen für 56 Millionen Franken erneuert. Die Reisenden profitieren gleich mehrfach: Alle total 508 Wagen dieses Typs verfügen nun über geschlossene Toilettensysteme, verbessertem Mobilfunkempfang dank 3G-/ 4G- Signalverstärkern und Steckdosen für Handy- und Laptopnutzung an sämtlichen Sitzplätzen. Zudem wurden die Sitze und Fenster erneuert oder ersetzt – die Wagen erscheinen nun auch aussen in einem frischen, einheitlichen Design.

Zur EW-IV-Flotte gehören 289 Zweitklasse-, 184 Erstklasse- und 35 Businesswagen. Mit der Modernisierung macht die SBB die Wagen fit für weitere 20 Jahre. «Die Investitionen haben sich gelohnt, das Reisen in den modernisierten und frisch lackierten Wagen ist bedeutend komfortabler als in den bisherigen grün lackierten», sagt Jeannine Pilloud, Leiterin SBB Personenverkehr. Die SBB modernisiert neben den EW IV ihre gesamte einstöckige Fernverkehrsflotte, also auch die Eurocity und Bpm51, die sich untereinander kombinieren lassen und im Fernverkehr innerhalb der ganzen Schweiz im Einsatz sind. Insgesamt investiert der Personenverkehr jährlich rund eine Milliarde Franken für neue und modernisierte Züge.

Umwelt- und behindertenfreundlich

Die EW-IV-Flotte ist künftig energieschonender unterwegs: Die Effizienz der Heiz-/ Lüftungs- und Klimaanlage konnte durch die Überarbeitung der Steuerung und der Integration eines Schlummerbetriebes verbessert werden. Damit kann die SBB bei der ganzen Flotte insgesamt rund 8 GWh Strom pro Jahr sparen, was dem Verbrauch von über 1600 Schweizer Haushalten entspricht.

Die Arbeiten wurden in Taktfertigung im SBB Industriewerk in Olten ausgeführt. Hinzu kommen noch 18 Speisewagen, die in den letzten drei Jahren für 6,4 Mio. Franken ebenfalls ein frisches Design erhielten: neue Teppiche und Sitzbezüge, aufgebesserte Wand- und Deckenelemente und einen neuen Aussenanstrich. Diese Wagen wurden im Reparaturzentrum Altstetten Zürich modernisiert.

Millioneninvestitionen in Flotten-Modernisierungen

Neben den EW-IV-Wagen modernisiert die SBB laufend auch andere Teile der SBBFlotte: Bei der Eurocity-Modernisierung etwa wurden 232 Wagen für 160 Mio. Franken erneuert. Sie erhalten einen besseren Mobilfunkempfang, Steckdosen, Ski- und Velohalter, ein frisches Design und verbrauchen weniger Energie. Der letzte erneuerte Eurocitywagen wird diesen Frühling in den Verkehr gehen. Schliesslich wertet die SBB zurzeit total 60 der 170 Wagen des Typs Bpm51 auf – so dass sie bis 2022 eingesetzt werden können. Bereits abgeschlossen wurden Anfang 2014 die leichteren Aufwertungsarbeiten an total 110 Wagen.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern