Bahnhofumbau Gossau: Höhere Perrons ermöglichen stufenfreies Einsteigen.

Die Infrastrukturanlagen des Bahnhofs Gossau entsprechen nicht mehr den heutigen Anforderungen. Darum baut die SBB ab Mittwoch, 2. April 2014, die Perronanlagen aus und ermöglicht den Kundinnen und Kunden ab Oktober 2014 ein stufenfreies Einsteigen in die Züge. Die SBB investiert insgesamt rund 3,5 Millionen Franken in die Aufwertung des Bahnhofs Gossau.

Der Bahnhof Gossau wurden im Jahr 1913 erstellt und ist denkmalgeschützt. Aufgrund seiner Ausgestaltung im Innern wie im Äusseren stellt er eine Aussergewöhnlichkeit dar. Jedoch befinden sich Perron und Perrondach von Gleis 1 in einem renovationsbedürftigen Zustand.

Am Mittwoch, 2. April 2014, starten die Bauarbeiten beim Bahnhof Gossau. Dabei wird auf Gleis 1 die Perronanlage ausgebaut, was den Komfort für die Kundinnen und Kunden erhöht. Dadurch wird ihnen zukünftig ein stufenfreies Einsteigen in die Züge ermöglicht. Zudem wird das Perrondach auf Gleis 1 erneuert sowie die Lautsprecheranlage und die Perronbeleuchtung ersetzt.

Das Angebot beim Bahnhof Gossau wird den Reisenden auch während der Bauarbeiten vollumfänglich zur Verfügung stehen. Nur während der Sommermonate 2014 wird wegen den Bauarbeiten der Halteort temporär um 100 Meter in Richtung Flawil/Arnegg verlegt. Die Halteortverschiebung wird signalisiert.

Die Bauarbeiten am Bahnhof Gossau sind voraussichtlich bis im Oktober 2014 abgeschlossen. Die SBB investiert insgesamt rund 3,5 Millionen Franken in die Aufwertung des Bahnhofs Gossau.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern