Wahl in den Verwaltungsrat: Monika Ribar neue Verwaltungsrätin der SBB.

Der Bundesrat hat gestern die frühere Panalpina-Chefin Monika Ribar in den Verwaltungsrat der SBB gewählt. Die 54-jährige Baselbieterin tritt die Nachfolge von Oliver Steimer an, der seit 2003 Einsitz im Verwaltungsrat der SBB hatte. Die SBB dankt Olivier Steimer für sein langjähriges Engagement und freut sich, mit Monika Ribar eine erfahrene Nachfolgerin im Gremium willkommen zu heissen.

Am 1. Mai 2014 wird Monika Ribar ihre Tätigkeit als Verwaltungsrätin der SBB aufnehmen. Sie wurde gestern durch den Bundesrat gewählt. Die Bestätigung ihrer Wahl erfolgt anlässlich der Generalversammlung der SBB AG vom 1. Mai 2014. Monika Ribar folgt auf Olivier Steimer, der nach 11-jähriger Tätigkeit den Verwaltungsrat verlassen wird. Die SBB dankt dem abtretenden Verwaltungsrat für sein jahrelanges Engagement.

Monika Ribar verfügt über einen grossen beruflichen Erfahrungsschatz im Bereich Logistik und Transport. Sie war von 2006 - 2013 CEO bei der Panalpina World Transport und insgesamt während 23 Jahren in verschiedenen Führungsfunktionen von Panalpina tätig, unter anderem als Chief Financial Officer.

Monika Ribar ist Mitglied folgender Verwaltungsratsgremien: Luftfahrtkonzern Lufthansa und der Tochtergesellschaft Swiss, Computerzubehör-Hersteller Logitech, Bauzulieferer SIKA und dem Energiezulieferer Rexel. Bis Ende 2010 gehörte sie zudem dem Aufsichtsgremium der Bank Julius Bär an.

Zu Beginn ihrer beruflichen Karriere war sie für BASF in Österreich tätig. Nach ihrem Studienabschluss 1983 in Betriebsökonomie an der Hochschule St. Gallen absolvierte Ribar zusätzlich ein Stanford Executive Programm an der Stanford University in den USA. Monika Ribar ist verheiratet und wohnt in Binningen (BL).

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern