140 neue Arbeitsplätze: SBB Serviceanlage für 400-Meter-Züge eröffnet.

In sicheren, sauberen und pünktlich verkehrenden Zügen reisen: Dafür hat die SBB heute Freitag eine neue Serviceanlage für die Instandhaltung ihrer Fernverkehrs-Züge in Betrieb genommen. Künftig kann an einem bis 900 Tonnen schweren und 400 Meter langen Zug gearbeitet werden, ohne die einzelnen Wagen aufwendig trennen zu müssen. Das Gebäude in der Herdern ist eines der längsten der Stadt Zürich. Die SBB investierte 123 Millionen Franken in die neue Anlage und schafft damit am Standort 140 neue Arbeitsplätze.

Die SBB nimmt in Zürich Altstetten (nähe Hardturm-Areal) eine neue, 420 lange Serviceanlage für Fernverkehrszüge in Betrieb. Die Halle grenzt direkt an die bereits bestehende Anlage, die SBB investierte 123 Mio. Franken. Mit dieser neuen Infrastruktur können Komponenten wie Antriebssysteme, Drehgestelle, Klimageräte oder die Bio-Reaktoren der Toiletten betriebstüchtig gehalten und bei Defekten rasch ausgetauscht werden. Damit können Standzeiten reduziert werden und die Züge schneller wieder in Betrieb gehen. Die Gesamtlänge der fünf neuen Zug-Standplätze
beträgt einen Kilometer. Die Bauzeit betrug rund zwei Jahre, letzten Sommer konnte der Rohbau mit Gebäudehülle und Dach fertiggestellt werden. In den vergangenen Monaten wurde nun die Bahntechnik mit den notwendigen Anlagen eingebaut. Dazu zählen Gleisanlagen, Fahrleitungen, Hallenkräne, Hebeböcke, Hochperrons, WC-Absaug- und Logistikanlagen. Nach 30-tägigem Probebetrieb erfolgt der offizielle Betriebsstart gleichzeitig mit der Eröffnung der Durchmesserlinie im Juni 2014.

Aufwändige Trennmanöver entfallen.

Mit der Inbetriebnahme des neuen Servicestandorts professionalisiert die SBB die Instandhaltung ihrer Züge weiter: Künftig kann an einem ganzen, rund 900 Tonnen schweren und 400 Meter langen Zug gearbeitet werden, ohne die einzelnen Wagen aufwendig trennen zu müssen. «Mit der neuen Anlage vereinfachen wir die tägliche Arbeit unserer Mitarbeitenden. Weil die Züge schneller wieder aus der Instandhaltung in den Betrieb kommen, profitieren auch unsere Kundinnen und Kunden von der neuen Anlage», sagte Jeannine Pilloud, Leiterin SBB Personenverkehr, anlässlich der Eröffnungsfeier in Zürich-Altstetten. Neben den bestellten Doppelstock-Fernverkehrszügen von Bombardier werden künftig auch andere Züge in der Herdern gewartet: Dazu zählen die IC2000 und ICN, aber auch Kompositionen des Regionalverkehrs. Ab Fahrplanwechsel Mitte Juni 2014 werden zudem am 358 Meter langen ICE 1 Hamburg–Zürich HB nachtsüber Servicearbeiten durchgeführt, damit dieser am Morgen wieder betriebstüchtig und sauber in die Gegenrichtung verkehren kann. So kann die SBB die vorhandene Infrastruktur bestmöglich auslasten.

Die neue SBB Serviceanlage in der Herdern steht an prominenter, für Bahnreisende gut sichtbarer Stelle, täglich fahren mehrere hundert Züge dort vorbei. Die 420 Meter lange Südfassade –die so genannte «Stadtkante» – wirkt dreidimensional und wird so dem viel beachteten Ort optisch gerecht. Auf dem Hallendach wurde eine Photovoltaikanlage in der Grösse von 4000 Quadratmetern installiert und Ende 2013 in Betrieb genommen. Aktuell arbeiten am Standort in der Herdern rund 120 Mitarbeitende, in den nächsten Jahren wird die Anzahl auf rund 260 Mitarbeitende ansteigen. «Die SBB und die Stadt Zürich führen eine symbiotische Beziehung: Zürich ist ein wichtiger Standort für die SBB, die Bahn ist das wichtigste Transportmittel von und nach Zürich», sagte der Zürcher Stadtrat und Vorsteher des Tiefbau- und Entsorgungsdepartements Filippo Leutenegger anlässlich der Feier.

Zürich Herdern – offene Türen am Samstag.

Morgen Samstag können Interessierte einen Blick hinter die Kulissen der Instandhaltung werfen: Die neue Serviceanlage in Zürich Herdern öffnet ihre Türen fürs Publikum und stellt Tätigkeiten und Berufsbilder des Standorts auf anschauliche Weise vor.

Wo: Zürich-Altstetten, Aargauerstrasse 15

Wann: 09.00 bis 17.00 Uhr

Ab Zürich HB (Gleis 16) verkehrt ein Shuttle-Service direkt zum Standort Herdern.

Mehr Informationen finden sich auf www.sbb.ch/herdern

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern