Luzerner Fest 2014: Mit Extra- und Nachtzügen staufrei ans Fest.

Am Samstag, 28. Juni, findet das sechste Luzerner Fest statt. Für eine stress- und staufreie An- und Rückreise empfiehlt sich der öffentliche Verkehr. SBB, BLS und Zentralbahn verstärken zahlreiche reguläre Züge mit zusätzlichen Wagen und bieten zusammen 34 Extrazüge und Nacht-S-Bahnen an. Mit diesen kommen Nachtschwärmer zwischen 23 und 3 Uhr sicher nach Hause.

Das Luzerner Fest geht am Samstag, 28. Juni , über die Bühne. Höhepunkt des Festes ist das rund 20-minütige Feuerwerk um 22.30 Uhr. Für eine An- und Rückreise ohne Stau und Parkplatznöte empfiehlt sich der öffentliche Verkehr. SBB, BLS und Zentralbahn verstärken für die Hinreise zahlreiche reguläre Züge mit zusätzlichen Wagen. Die SBB setzt zudem einen Extrazug ab Lenzburg ein (Lenzburg ab: 19.04 Uhr). Nach dem Feuerwerk sorgen die Bahnen mit 34 zusätzlichen Extrazügen und Nacht-S-Bahnen von 23 bis 3 Uhr für eine sichere und bequeme Heimreise.

Wer ohne GA oder Verbund-Abo unterwegs ist, löst mit Vorteil ein Retourbillett oder eine Passepartout Tageskarte nach Luzern, welche bis Sonntagmorgen, 5 Uhr gültig ist. Nachtschwärmer benötigen für die Nacht-S-Bahnen ab 1 Uhr neben einem gültigen Fahrausweis einen Nachtzuschlag oder ein Festabzeichen. Der Nachtzuschlag kostet 5 Franken. Billette und Nachtzuschläge sind auch bequem online unter www.sbb.ch/ticketshop oder via SBB App auf dem Mobiltelefon erhältlich. Mehr Informationen zum Zug- und Busangebot sind in der Fahrplan-Broschüre enthalten. Diese liegt ab sofort an allen Bahnhöfen der Zentralschweiz auf.

Die Fahrpläne können auch im Internet unter www.sbb.ch/luzernerfest abgerufen werden.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern