Entwicklung der Simplon-Linie: Durchstich am Gobet-Tunnel in Siders.

Der Bau des Gobet-Tunnels in Siders ist ein wichtiger Schritt in der Entwicklung der Simplon-Linie. Die Ausbrucharbeiten für die Tunnelröhre haben im Mai 2013 begonnen und konnten nun zwei Wochen früher als geplant beendet werden. Heute fand der Tunneldurchstich statt.

Nach über einem Jahr sind die Ausbrucharbeiten am neuen Gobet-Tunnel abgeschlossen. Die 36 Bauarbeiter arbeiteten sich täglich einen Meter durch den brüchigen Felsen des Goubing. Etwa 80'000 Kubikmeter Gestein wurden aus der 375 Meter langen Tunnelröhre ausgehoben. Zum Durchstich waren heute Vertreter der Gemeinde Siders, der beteiligten Bauunternehmen sowie der SBB anwesend.

Die nächste Etappe der Arbeiten ist der Einbau der Bahntechnik. Sobald diese Arbeiten abgeschlossen und die Schienen verlegt sind, kann der neue Tunnel im Juni 2015 in Betrieb genommen werden.

Der Abschluss der Ausbrucharbeiten wird am 27. September 2014 mit einem Tag der offenen Tür gefeiert. Dazu ist die Bevölkerung herzlich eingeladen. Die Besucherinnen und Besucher werden die neue Tunnelröhre, welche die Quartiere Glarey und Graben verbindet, begehen können. Animationen und Führungen sind ebenfalls vorgesehen.

Der Gobet-Tunnel ist eine wichtige Etappe in der Modernisierung der Simplon-Linie. Eines der Ziele der SBB ist es, die Strecke Lausanne–Brig mit doppelstöckigen Zügen zu bedienen. Um dieses Projekt umzusetzen, braucht es eine Anpassung der Tunnels von Burier, St-Maurice und Raspille. Ausserdem müssen dafür zwölf Brücken erhöht werden. Diese Arbeiten werden voraussichtlich im Jahr 2020 abgeschlossen, frühestens jedoch 2018, wie laufende Studien zurzeit prüfen.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern