SBB Industriewerk Bellinzona: Zwanzigste modernisierte Lok für die Zürcher S-Bahn.

Heute hat die zwanzigste von insgesamt dreissig rundumerneuerten Loks des Typs Re 420 das SBB-Industriewerk Bellinzona verlassen, bis Ende 2016 folgen weitere zehn Loks. Sie kommen in der Zürcher S-Bahn mit Doppelstockzügen während der Hauptverkehrszeit zum Einsatz. Mit diesem Auftrag hat das Industriewerk seine Rolle als Kompetenzzentrum für Instandhaltung und Modernisierungen von Elektrolokomotiven weiter gestärkt.

Im Rahmen der Modernisierung der Zürcher S-Bahn erneuert das Industriewerk Bellinzona insgesamt 30 Loks vom Typ Re 420 umfassend. Heute hat die zwanzigste modernisierte Lok das Werk verlassen. Dank des Know-hows Industriewerks Bellinzona können die rund 40-jährigen Fahrzeuge weitere 20 Jahre fahren. Pro Jahr werden bis 2016 durchschnittlich sechs Stück modernisiert, gleichzeitig mit der fälligen Hauptrevision der Fahrzeuge. Auch nach der Ertüchtigung bleibt die rot gestrichene Re 420 eine Universallokomotive: Die Arbeiten reichen vom Einbau eines Kundeninformationssystems und einer Videoüberwachung bis zum Ersatz der Frontbeleuchtung durch moderne LED-Beleuchtung (siehe Box).

Loks für die Hauptverkehrszeit in der Zürcher S-Bahn

«Im Kanton Zürich sind jeden Tag gegen eine halbe Million Kundinnen und Kunden mit dem Zug unterwegs – ein Grossteil pendelt damit zur Arbeit oder zur Schule», so Anna Barbara Remund, Leiterin SBB Regionalverkehr. Um der grossen Nachfrage in der Hauptverkehrszeit gerecht zu werden, nimmt die SBB bis 2016 im Auftrag des Zürcher Verkehrsverbundes ZVV fünfzehn sogenannte HVZ-D Züge in Betrieb, die aus zwei erneuerten Universallokomotiven Re 420 und sechs bis zehn ebenfalls revidierten Doppelstockwagen bestehen. «Das Tessin leistet einen wichtigen Beitrag, die Zürcher S-Bahn weiter zu modernisieren», sagt Anna Barbara Remund.

Die wichtigsten im Industriewerk Bellinzona ausgeführten Massnahmen an den Lokomotiven Re 420

  • Sanierung und Werterhaltung der Re 420 für ihre Betriebssicherung in den kommenden 20 Jahren
  • Anpassung der Vielfachsteuerung für die Re 420 mit den Schnittstellen an den beiden Stirnseiten der Lokomotiven
  • Revision der Hauptkomponenten und Systeme
  • Ersatz elektrische Verkabelung für Stark- und Steuerstrom
  • Ersatz der Geschwindigkeitsmessanlage und -registrierung
  • Nachrüstung Kompressor mit Wasser/Öl-Abscheider und Lufttrockner
  • Ausrüstung des Führerstandes mit Anzeige- und Bedienkonsolen
  • Ersatz der Frontbeleuchtung durch moderne LED-Beleuchtung
  • Ausrüstung mit Bedienterminal für Kundeninformationssystem
  • Neulackierung mit HVZ-D Designe
  • Ausrüstung mit allen Funktionen für die Steuerung der Doppelstockwagen, insbesondere für die Ansteuerung der Bremse, Türsteuerung, Notbremsanforderung, Überwachung und Störungsanzeige technischer Systeme

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern