Herzogenbuchsee: Wegen Weichenerneuerung fahren Ersatzbusse.

Die SBB nimmt im Bahnhof Herzogenbuchsee Arbeiten an fünf Weichen vor. Am Wochenende vom 23. und 24. August 2014 ist der Bahnhof Herzogenbuchsee deshalb für den Bahnverkehr auf der Linie Bern–Olten nur beschränkt befahrbar. Die SBB leitet Züge um und setzt Bahnersatzbusse ein.

Die SBB erneuert im Bahnhof Herzogenbuchsee drei Weichen sowie rund 1300 Tonnen Schotter und baut zwei Weichen aus. Um die Arbeiten rasch und sicher ausführen zu können, sind am Bahnhof Herzogenbuchsee Gleissperrungen nötig. Deshalb ist der Bahnhof am Wochenende von Samstag, 23. August, ab Betriebsbeginn bis zum Betriebsschluss am Sonntag, 24. August 2014, nur beschränkt befahrbar.

Die SBB setzt für die Interregio-Züge auf der Linie Zürich HB–Bern und für den Regio-Express Olten–Bern zwischen Herzogenbuchsee und Burgdorf Ersatzbusse ein. Die Kundinnen und Kunden müssen mit einer Verlängerung der Reisezeit von bis zu 40 Minuten rechnen . Der TGV Bern–Paris Gare de Lyon wird umgeleitet, es kommt deshalb zu veränderten Abfahrtszeiten ab Bern.

Die genauen Fahrzeiten der Bahnersatzbusse und die geänderten Abfahrtszeiten sind an den Bahnhöfen ausgehängt und über das Internet auf www.sbb.ch zu finden sowie unter Telefon 0900 300 300 (1.19 CHF/Min. ab Schweizer Festnetz) abrufbar. Die SBB setzt alles daran, den Lärm und die Einschränkungen so gut wie möglich zu reduzieren und bittet Kunden und Anwohner für ihr Verständnis. Die Gesamtkosten der Bauarbeiten belaufen sich auf ca. 1,8 Millionen Franken.

Unterhalt auf dem SBB-Netz im Jahr 2014

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern