Fachmagazin misst erstmals Mobilfunkempfang in Zügen: Connect-Netztest bestätigt SBB-Mobilfunkstrategie.

Die Fachzeitschrift „Connect“ hat erstmals den Mobilfunkempfang in Schweizer Zügen getestet. Die Ergebnisse bestätigen die von SBB und Mobilfunkanbietern verfolgte Strategie, die Züge mit Signalverstärkern auszurüsten, um den bestmöglichen Empfang unterwegs zu bieten. Während im Fernverkehr bereits über 90 Prozent der Züge ausgerüstet sind, besteht laut „Connect“ noch Handlungsbedarf im Regionalverkehr. Mit der diese Woche vereinbarten Finanzierungslösung für den Einbau von Signalverstärkern im Regionalverkehr haben SBB und Mobilfunkanbieter einen wichtigen Schritt für einen optimalen Mobilfunkempfang in allen Zügen gemacht.

Die Fachzeitschrift „Connect“ hat im Auftrag der SBB systematische Messungen des Mobilfunkempfangs in Zügen durchgeführt. Die darauf basierende „Connect“-Publikation ergänzt den bereits seit Jahren von „Connect“ durchgeführten, aber bislang auf Städte und Autobahnen beschränkten Netztest für Schweiz, Deutschland und Österreich.

Die Studie zeigt, dass Reisende im Fernverkehr der SBB heute ihre Reisezeit produktiv und in guter Qualität nutzen können. Unterbrüche beim Telefonieren gehören zwar noch nicht ganz der Vergangenheit an, konnten aber im Fernverkehr auf ein normales Niveau gesenkt werden.

Im Fernverkehr guter Empfang dank Signalverstärkern

Die Ergebnisse bestätigen im Grundsatz die Mobilfunkstrategie der SBB, die auf Signalverstärker in den Zügen und Gratis-Internet am Bahnhof setzt. Laut „Connect“ liegt der mobile Empfang im Fernverkehr nur noch sehr knapp hinter den Werten der „Connect“-Messungen auf Schweizer Autobahnen. Unter Berücksichtigung der im Vergleich zur Autobahn deutlich schwierigeren Ausgangslage (bis zu 1‘000 gleichzeitig zu versorgende Kunden und Geschwindigkeiten bis zu 200 Km/h) ist dies ein sehr gutes Ergebnis. Hauptgründe für diese Qualitäts-Verbesserung sind die mit über 90% weit fortgeschrittene Ausrüstung der Fernverkehrszüge mit Signalverstärkern und der gute Fortschritt der Mobilfunkanbieter bei der Versorgung der Bahnlinien mit 4G/LTE.

Mobilfunkempfang im Regionalverkehr optimieren

Die Autoren von „Connect“ empfehlen, auch die Regionalverkehrsflotte mit Signalverstärkern auszurüsten. Dies bestätigt die Sicht der SBB: SBB und Mobilfunkanbieter haben diese Woche mit ihrer Einigung einen ersten wichtigen Schritt in Richtung Einbau von Signalverstärkern im Regionalverkehr gemacht. Noch offen ist die Beteiligung von Bund und Bestellerkantonen. Entsprechende Gespräche über eine Beteiligung an der Finanzierung der Nachrüstung im Regionalverkehr sind im Gange.

Der ausführliche Testbericht steht auf www.connect.deLink öffnet in neuem Fenster. zur Verfügung.

Medienschaffende finden unter www.sbb.ch/press in der Rubrik «Hintergrund-Dossiers» vertiefende Informationen und technische Erläuterungen zu den Anstrengungen der SBB im Bereich Mobilfunkservices.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern