Bahnhof Lenzburg: SBB schafft mehr Platz auf Perron.

Beim Bahnhof Lenzburg baut die SBB auf dem Perron von Gleis 2/3 die Wartehalle zurück. Grund dafür ist der Platzmangel für wartende Reisende.

Immer mehr Kunden pendeln ab Lenzburg mit dem Zug zur Arbeit oder fahren in der Freizeit mit dem öffentlichen Verkehr. Die Anzahl Reisender am Bahnhof Lenzburg ist in den letzten Jahren stärker als erwartet gestiegen. Dies ist sehr erfreulich, wirkt sich jedoch auf die Platzverhältnisse auf den Perrons aus. Kritisch ist die Situation insbesondere auf dem Perron zwischen den Gleisen 2 und 3: Der Wartebereich auf diesem Perron ist zu Hauptverkehrszeiten knapp geworden. Dazu kommt, dass Züge mit hoher Geschwindigkeit durch den Bahnhof fahren.

Aus Sicherheitsgründen baut die SBB deshalb die Wartehalle auf dem Perron zwischen den Gleisen 2 und 3 zurück. Zudem werden Sitzbänke und Informationsstelen auf beiden Mittelperrons versetzt. Diese Massnahmen sorgen für mehr Platz und einen schnelleren Zugang zur Bahn. Der Rückbau der Wartehalle startet am 26. Oktober und dauert bis Anfang November 2015. Die Arbeiten werden aus Sicherheitsgründen während der Nacht ausgeführt.

Studie für neuen Bahnhof Lenzburg dauert bis Ende 2016

Gemeinsam mit der Stadt Lenzburg und dem Kanton Aargau hat die SBB im letzten Jahr eine neue Studie zum Umbau des Bahnhofs Lenzburg gestartet. Kernelemente sind zwei breite Mittelperrons sowie eine zusätzliche Personenunterführung im Westen des Bahnhofes. Seitlich in Richtung der bestehenden P+R-Anlage ist zudem ein neues Perron für die Linie in Richtung Suhr geplant. Parallel dazu sollen auch die Flächen rund um den Bahnhof in Zukunft sinnvoll angeordnet werden. Diese Abklärungen dauern voraussichtlich bis Ende 2016. Danach folgt die Konkretisierung des Bauprojekts. Ziel ist, im Jahr 2022 mit dem Umbau starten zu können. Die Bauzeit hängt von den Studienresultaten ab.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern