Erneuerung der Moesabrücke: Wegen Bauarbeiten verkehren Ersatzbusse.

Die SBB erneuert die Bahnbrücke über die Moesa. Dieses Projekt ist ein erster grosser Mosaikstein bei den komplexen Infrastrukturprojekten, die im Tessin auf die Eröffnung des Gotthard-Basistunnels hin umzusetzen sind. Während der Verschiebung eines der beiden Brückenteile bleibt die Bahnlinie unterbrochen. Für die Kunden im nationalen und internationalen Fernverkehr sowie im Regionalverkehr (TILO) steht ein Bahnersatzbusdienst zur Verfügung. Diese Bauphase ist von Samstag, 25. April, 17.10 Uhr, bis Montag, 27. April 2015, 5.30 Uhr, geplant.

Ab diesem Jahr und bis ungefähr 2020 wird auf den SBB-Linien im Tessin viel gebaut. Um die gesamte Infrastruktur für die Eröffnung des Gotthard-Basistunnels zu rüsten, müssen die bestehenden Strecken und Anlagen ausgebaut, modernisiert und unterhalten werden. Dazu gehört auch die Eisenbahnbrücke über der Moesa, die 1939 auf dem Gebiet der Gemeinde Arbedo-Castione gebaut wurde.

Kundinnen und Kunden im Fokus

Die Ingenieurbau- und Bahntechnikarbeiten an der Moesabrücke finden vom 9. März bis 15. Mai 2015 statt und haben zurzeit nur minime Auswirkungen auf den Schienenverkehr. Während der Verschiebung eines der beiden Brückenteile ist es jedoch unumgänglich, den Bahnbetrieb zwischen Castione-Arbedo und Bellinzona zu unterbrechen. Diese Bauphase ist von Samstag, 25. April, 17.10 Uhr, bis Montag, 27. April 2015, 5.30 Uhr, geplant.

Für die Kunden im Regionalverkehr sowie im nationalen und internationalen Fernverkehr steht ein Bahnersatzbusdienst zur Verfügung. Die SBB und TILO haben ein Massnahmenpaket erarbeitet, um die Kunden aus der Region und der ganzen Schweiz am betroffenen Wochenende zu informieren und zu betreuen. Insgesamt stehen in Ambrì, Biasca, Castione, Bellinzona und Giubiasco 50 Kundenbetreuer im Einsatz.

Die Arbeiten dauern bis Ende Juni 2015. Dann ist die neue Brücke bereit für die Reise- und Güterzüge, die durch den Gotthard-Basistunnel fahren werden.

Ersatzbusse für den regionalen, nationalen und internationalen Bahnverkehr:

Wegen der Verschiebung der Eisenbahnbrückenteile fallen die Verbindungen zwischen Castione und Bellinzona aus und werden durch Busse ersetzt.

  • Die ICN- und IR-Züge (von Zürich und Basel–Luzern) fahren nur bis Castione. Zwischen Castione und Bellinzona verkehren Ersatzbusse. Die Anschlüsse in Bellinzona und Castione können nicht gewährleistet werden; es ist mit ca. einer Stunde zusätzlicher Reisezeit zu rechnen. Kunden aus der Region Bellinzona, die auf die Alpennordseite fahren, wird empfohlen, die Reise in Castione-Arbedo anzutreten.
  • Die EC-Züge Zürich–Mailand fahren bis Ambrì-Piotta. Zwischen Ambrì-Piotta und Giubiasco verkehren Ersatzbusse. Für die Weiterreise nach Mailand stehen ab Giubiasco ETR-Züge zur Verfügung.
  • Die TILO-Verbindungen S10/S20 zwischen Bellinzona und Castione/Biasca fallen aus. Zwischen Bellinzona und Castione-Arbedo verkehren Ersatzbusse. Reisende zwischen Castione-Arbedo und Biasca benützen die IR- oder ICN-Züge, die in Biasca ausserordentlich halten. Die Anschlüsse in Bellinzona und Castione-Arbedo können nicht gewährleistet werden; es ist mit ca. 30 Minuten zusätzlicher Reisezeit zu rechnen.
Der Online-Fahrplan wird entsprechend aktualisiert. Die Kunden werden über Durchsagen in den Zügen und Bahnhöfen informiert.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern