Bern–Schmitten/Bern–Laupen BE: Wegen Inbetriebnahme des neuen Stellwerks fahren Busse statt Züge.

Die Strecke Flamatt–Laupen ist am Samstag, 25. April, ganztägig gesperrt, ebenso die Strecke Schmitten–Bern Weyermannshaus in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 25./26. April 2015. Es verkehren Bahnersatzbusse. Grund für die Sperren ist die Inbetriebnahme des neuen Stellwerks im Bahnhof Thörishaus Station. Die moderne Stellwerktechnik ermöglicht, dass alle S1-Züge der S-Bahn Bern ab Montag, 27. April 2015, neu in Bern Europaplatz halten.

Die SBB nimmt am Wochenende vom 25./26. April 2015 das neue Stellwerk im Bahnhof Thörishaus Station in Betrieb. Es löst die drei alten Stellwerke in den Bahnhöfen Bümpliz Süd, Thörishaus Station und Flamatt ab und stellt an deren Stelle künftig die Signale, Weichen und Barrieren.

Um die Arbeiten im Zusammenhang mit der Inbetriebnahme rasch und sicher ausführen zu können, ist die Strecke Flamatt–Neuenegg–Laupen am Samstag, 25. April, ganztägig gesperrt und die Strecke Schmitten–Thörishaus–Bern Weyermannshaus von Samstag, 25. April, 23.55 Uhr, bis Betriebsbeginn am Sonntagmorgen, 26. April. Dies hat folgende Auswirkungen auf den Zugverkehr:

  • Samstag: Betriebsbeginn bis 20.40 Uhr: Die S2-Züge (Laupen BE–Bern–Langnau) fallen zwischen Bern und Laupen aus. Reisende von und nach Bern benutzen die S1-Züge der S-Bahn-Linie 1 (Fribourg/Freiburg–Bern–Münsingen–Thun). Die S1 hält ausserordentlich auch in Bern Europaplatz, Oberwangen und Thörishaus Station. Für die S2-Züge verkehren Ersatzbusse zwischen Flamatt und Laupen.
  • Samstag: 20.40 Uhr bis 23.55 Uhr: Die S2-Züge fallen zwischen Flamatt und Laupen aus. Zwischen Flamatt und Laupen verkehren Bahnersatzbusse. Diese fahren jeweils ab Laupen, Neuenegg und Flamatt Dorf; fünf Minuten früher los als gewohnt, um für die Reisenden die Anschlüsse in Flamatt zu gewährleisten
  • Samstag, 23.55 Uhr bis Betriebsschluss: Die letzten S2-Züge werden zwischen Bern–Flamatt–Laupen durch Busse ersetzt, für die letzten S1-Züge fahren zwischen Bern, Flamatt und Schmitten Busse. Für die letzten zwei Interregio-Züge fahren Ersatzbusse zwischen Bern und Düdingen (via Autobahn, inklusive Halt in Flamatt).
SBB und BLS empfehlen den Kundinnen und Kunden, vor Reiseantritt den Online-Fahrplan zu konsultieren ( www.sbb.ch/fahrplan). Weitere Infos zum Bahnersatz sind zudem auf www.bls.ch/verkehrLink öffnet in neuem Fenster. aufgeschaltet.

Mehr Pünktlichkeit und Kapazität dank neuer Stellwerktechnik

Die Inbetriebnahme des neuen Stellwerks dauert von Samstagfrüh, 25. April, 00.00 Uhr, bis Sonntagmorgen, 26. April 2015, 5.00 Uhr. Dann wird die neue Anlage dem Bahnbetrieb übergeben. Gegen 100 Mitarbeitende sind in dieser Zeit auf den Abschnitten Bern Europaplatz–Schmitten und Flamatt–Laupen im Einsatz. Sie nehmen schrittweise die alte Stellwerktechnik und ihre Komponenten entlang der Strecke ausser Betrieb und fahren parallel dazu die neue Stellwerktechnik hoch. Insgesamt nehmen sie so rund 70 neue Signale, 30 neue Weichenantriebe und in Flamatt Dorf eine neue Barrierenanlage in Betrieb.

Die Inbetriebnahme des neuen Stellwerks ist der wichtigste Meilenstein des Bahntechnik-Erneuerungsprojekts Schmitten–Flamatt–Bümpliz Süd, welches die SBB im März 2013 begann. Dank zusätzlicher Signale und leistungsfähigerer Technik können sich die Züge auf dieser Strecke künftig in kürzeren Abständen folgen und die beiden Hauptgleise neu in beiden Richtungen befahren.

Das sorgt für mehr Pünktlichkeit und hilft mit, zusätzliche Kapazität für den Fernverkehr und den Angebotsausbau der S-Bahn Bern zu schaffen. Als erster konkreter Schritt ermöglicht das Projekt ab Montag, 27. April 2015, den Halt der S1-Züge in Bern Europaplatz, siehe www.bls.ch/europaplatzLink öffnet in neuem Fenster.. Die Projektkosten für das Bahntechnik-Erneuerungsprojekt belaufen sich auf 38.6 Mio. Franken.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern