Kostenloses Internet am Bahnhof: SBB WiFi an sieben weiteren Bahnhöfen.

An über 60 Bahnhöfen bietet die SBB bereits kostenloses Internet an – neu sind auch Aigle, Delémont, Dübendorf, Langenthal, Lyss, Martigny und Ziegelbrücke online. Rund 790 000 Reisende nutzen den Service bisher. Während die SBB in den Bahnhöfen auf WiFi setzt, hat sie in den Zügen mit den Mobilfunkanbietern neue Signalverstärker eingebaut, um den Empfang zu verbessern.

Seit kurzem surfen Kundinnen und Kunden in Aigle, Delémont, Dübendorf, Langenthal, Lyss, Martigny und Ziegelbrücke kostenlos im Internet. Der Rollout geht weiterhin rasch voran. Seit September 2013 hat die SBB über 60 Bahnhöfe ausgerüstet, bis Ende 2015 wird WiFi an den rund 80 meistfrequentierten Bahnhöfen zur Verfügung stehen. Das kostenlose WiFi kommt gut an: Bereits über 790 000 Personen haben sich seit dem Start angemeldet und nutzen den Service. Nach einer einmaligen und einfachen Registrierung kann an allen bereits ausgerüsteten Bahnhöfen gesurft werden.

Auf www.sbb.ch/wifi ist ersichtlich, welche Bahnhöfe mit WiFi ausgerüstet sind. Welcher Bahnhof wann online geht, wird jeweils kurz vorher bekannt gegeben.

Mobilfunkstrategie orientiert sich am grössten Kundennutzen.

Die optimale Mobilfunkversorgung auf der ganzen Reisekette hat für die SBB eine hohe Priorität. Im Fernverkehr sind gemeinsam mit den Mobilfunkanbietern bereits alle geplanten 1083 Wagen und 51 Kompositionen mit Signalverstärkern ausgerüstet worden, um den Empfang zu verbessern. Auch in die rund 1700 Wagen der Regionalverkehrsflotte wollen SBB und Mobilfunkanbieter bis spätestens Ende 2020 Signalverstärker einbauen.

 

Medienschaffende finden unter www.sbb.ch/press in der Rubrik «Hintergrund-Dossiers» vertiefende Informationen und technische Erläuterungen zu den Anstrengungen der SBB im Bereich Mobilfunkservices.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern