Vereinbarung mit Preisüberwacher: Alle Halbtax-Kunden erhalten 10-Franken-Gutschein.

Verbesserte Auslastung der Züge und Busse in Nebenverkehrszeiten sowie Gewinnung neuer Kunden sind zentrale Anliegen der öV-Branche. Sparbillette tragen dazu bei, diese Ziele zu erreichen. Im Rahmen der Preiserhöhung 2014 hatten sich öV-Branche und Preisüberwacher 2014 deshalb geeinigt, noch mehr stark vergünstige Sparbillette zur Verfügung zu stellen. An Spitzentagen lösen heute über 5000 Kunden ein Sparbillett. Das sind deutlich mehr als noch vor Jahresfrist und entspricht rund der Hälfte der mit dem Preisüberwacher vereinbarten Rabattmenge auf die Preiserhöhung 2014. Um die vereinbarten knapp 30 Mio. Franken zu erreichen, gewährt die SBB darüber hinaus allen Halbtax-Kunden einen 10-Franken-Gutschein; er wird ab Ende August per Post zugestellt. Dieses Vorgehen haben der Preisüberwacher und die öV-Branche zusammen festgelegt.

Die Preiserhöhung 2014 hatte zum Ziel, die Abgeltungslücke im Regionalverkehr zumindest teilweise zu decken und die notwendigen Investitionen im Fernverkehr zu finanzieren. Tarifmassnahmen wirken sich immer sowohl auf den Fern- als auch den Regionalverkehr aus; Preiserhöhungen führen somit zu Mehrerträgen in beiden Bereichen. Deshalb haben sich die öV-Branche und der Preisüberwacher vor einem Jahr darauf geeinigt, die Mehrerträge im SBB Fernverkehr von rund 29,2 Mio. Franken in Form von Rabatten an die öV-Nutzer zurückzugeben. Sparbillette sind ein geeignetes Mittel dazu, können doch so Nebenverkehrszeiten besser ausgelastet und neue Kunden gewonnen werden, beides zentrale Anliegen der öV-Branche.

Deutlich mehr Sparbillette

Heute lösen pro Tag im Schnitt rund 4000 Reisende ein Sparbillett. An Spitzentagen sind es über 5000 Kunden. Der Absatz der Sparbillette konnte seit der Einführung vervielfacht werden und steigt laufend an. Diese Steigerung wurde erreicht, indem die Verfügbarkeit der Sparbillette erhöht und der Kauf via Internet und über die SBB Mobile App vereinfacht wurde. Dank Sparbilletten reisen Kunden mit bis zu 50 Prozent Rabatt.

Zusätzlich ein 10-Franken-Gutschein für Halbtax-Kunden

Dank dem erhöhten Absatz an Sparbilletten kann gegen die Hälfte des mit dem Preisüberwacher vereinbarten Rabatts gewährt werden. Um die vereinbarten knapp 30 Mio. Franken zu erreichen, erhalten alle Halbtax-Kunden einen Gutschein im Wert von 10 Franken. Darauf haben sich der Preisüberwacher und die öV-Branche geeinigt; zudem werden die Sparbillette neu auf sämtlichen Fernverkehrsstrecken angeboten; damit sind auch die Flughafenstrecken abgedeckt. Der Gutschein hilft mit, die Attraktivität des Öffentlichen Verkehrs weiter zu steigern und schafft einen weiteren Anreiz für Halbtax-Kunden, den öV zu nutzen. Die Gutscheine werden gestaffelt ab Ende August allen 2,3 Millionen Halbtax-Kunden verschickt. Der Gutschein kann bis Ende Jahr am Schalter oder im SBB Ticketshop eingelöst werden. Er kann für Reisen mit dem öV genutzt werden. Die Gutscheinaktion läuft mindestens in den Jahren 2015 und 2016.

Im Unterschied zum vergangenen Jahr kommt es per Fahrplanwechsel im Dezember 2015 zu keinen Preiserhöhungen. Dies hatte die Branche im April beschlossen. Angesichts des wirtschaftlich schwierigen Umfelds wollen die Transportunternehmen die Kunden nicht zusätzlich belasten und die Effizienz weiter steigern. Auch in den nächsten Jahren will die öV-Branche Tariferhöhungen trotz grossem Kostendruck möglichst tief halten.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern