Bahnhof Glarus: SBB nimmt neues Stellwerk in Glarus in Betrieb.

In der Nacht von Sonntag, 23. Oktober auf Montag, 24. Oktober 2016 nimmt die SBB das neue Stellwerk im Bahnhof Glarus in Betrieb. Gleichzeitig ersetzt das Bauteam drei Weichen und passt die Fahrleitung an. Der Zugverkehr wird neu von der Betriebszentrale Ost am Flughafen Zürich aus ferngesteuert und er-möglicht eine bessere Information und ein rascheres Eingreifen im Störungsfall. Für die Inbetriebnahme und die Bauarbeiten muss die Strecke vorübergehend unterbrochen werden. Die Züge der S6 und S25 fallen während dieser Zeit aus und werden durch Busse ersetzt.

Bis Ende 2017 modernisiert die SBB die Bahninfrastruktur zwischen Ziegelbrücke und Mitlödi. Mit der Inbetriebnahme des neuen elektronischen Stellwerks in der Nacht von Sonntag, 23. Oktober auf Montag, 24. Oktober 2016, wird ein weiterer Meilenstein erreicht. Das Technikgebäude des neuen Stellwerks befindet sich in der denkmalgeschützten Lokremise am Bahnhof Glarus. Neu wird der Zugverkehr von den Mitarbeitenden der Betriebszentrale Ost am Flughafen Zürich aus ferngesteuert und automatisiert betrieben. Dies ermöglicht im Störungsfall bessere Informationen über den Zugverkehr und schnelleres Eingreifen.

Für die Inbetriebnahme des neuen Stellwerks und die Weichen- und Fahrleitungsarbeiten stehen rund 90 Mitarbeitende im Einsatz. Diese nehmen die alte Stellwerkanlage schrittweise ausser Betrieb nehmen und bauen 7 Signale ab. 15 neue Signale werden eingebaut und an das neue Stellwerk angeschlossen. Anschliessend werden die neuen Stellwerk- und Leittechnikanlagen hochgefahren und von Mitarbeitenden im Technikgebäude und im Gleisfeld nach einem minutiös geplanten Ablauf geprüft. Erst nachdem die neue Anlage erfolgreich auf Herz und Nieren getestet wurde, kann das Signal für den ersten Zug durch das neue Stellwerk auf grün gestellt werden.

Damit Arbeiten sicher und rasch ausgeführt werden können, wird die Strecke Ziegelbrücke–Linthal zu folgenden Zeiten unterbrochen:

  • Von Sonntag, 16.10.2016, 21.04 Uhr bis Montag, 17.10.2016, 4.15 Uhr werden Vorarbeiten für den Umbau der drei Weichen ausgeführt.
  • Am Wochenende vom Freitag, 21.10.2016, 21.04 Uhr bis Montag, 24.10.2016, 4.15 Uhr geht das neue Stellwerk in Betrieb und gleichzeitig werden drei Weichen ersetzt und Fahrleitungsarbeiten ausgeführt.
  • Von Montag, 24.10.2016 ab 20.30 Uhr bis Freitag, 28.10.2016 4.05 Uhr finden Unterhaltsarbeiten an den Gleisen zwischen Ziegelbrücke und Schwanden sowie zwischen Schwanden und Linthal statt.

Die ausfallenden Züge werden durch Busse ersetzt. Ab Schwanden verkehrt vorzeitig ein Bus, um die Anschlüsse in Ziegelbrücke sicherzustellen. Der Fahrplan unter sbb.ch/fahrplan ist entsprechend angepasst. Reisende werden gebeten, genügend Reisezeit einzuberechnen.

Weitere Informationen unter sbb.ch/glarnerland -> Streckenunterbrüche

   

Die Modernisierung der Bahninfrastruktur zwischen Ziegelbrücke und Mitlödi beinhaltet die Erneuerung von Sicherungs- und Fahrleitungsanlagen, drei neue Stellwerke sowie Arbeiten für den stufenfreien Zugang an den Bahnhöfen Glarus, Ennenda und Mitlödi. Das Projekt dauert von Februar 2015 bis Ende 2017 und kostet rund 67 Millionen Franken.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern