Mehr Komfort im Bahnhof Sempach-Neuenkirch.

Die Bauarbeiten am Bahnhof Sempach-Neuenkirch sind nach gut einem halben Jahr Bauzeit planmässig beendet. Die SBB hat die Perrons erhöht und verbreitert, um den Kundinnen und Kunden einen komfortablen und stufenfreien Zugang zu den Zügen zu ermöglichen. Weiter sind die Treppen erneuert und die Zugänge zu den Perrons mittels Rampen hindernisfrei umgebaut worden. Davon profitieren nicht nur behinderte und ältere Menschen, sondern auch Reisende mit Kinderwagen und Rollkoffern. Zudem sind eine neue Wartehalle auf dem Perron 2 und zwei überdachte Standplätze für verschiedene Automaten erstellt worden.

Gleichzeitig hat die SBB an den Gleisen 1 und 2 Erneuerungsarbeiten im klassischen Gleisoberbau durchgeführt. Dabei wurden unter anderem 1850 Meter Gleis und 4500 Tonnen Schotter ersetzt. Der Bahnübergang Sempach-/Neuenkirchstrasse ist für mehr Sicherheit von zwölf Meter auf sechs Meter verkleinert und mit einem aus Kunststoff bestehenden Fahrbahnbelag versehen worden. Die Kosten für die Perronerneuerung betragen 4 Millionen Franken, für die Gleiserneuerung 3,75 Millionen Franken.

Hinweis an Medienschaffende: Bilder sind online auf
www.sbb.ch/mediacorner verfügbar. 

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern