Inbetriebnahme Gotthard-Basistunnel: Auch zweiter Härtetest verläuft erfolgreich.

Zehn Tage vor der Inbetriebnahme des Gotthard-Basistunnels (GBT) hat die SBB wie angekündigt einen zweiten ausserordentlichen Testtag durchgeführt. Um die künftige Betriebssituation realitätsnah zu testen, verkehrten gestern die Intercity- und Eurocity-Züge sowie ein Grossteil der Güterzüge am Gotthard durch den längsten Eisenbahntunnel der Welt. Der Härtetest verlief erfolgreich, es gab keine negativen Auswirkungen auf die Reisenden.

Von morgens 0.00 Uhr bis Mitternacht verkehrten gestern insgesamt 48 Personen- und 105 Güterzüge durch den Gotthard-Basistunnel statt über die Gotthard-Panoramastrecke. Aufgrund der schnelleren Verbindung kamen die Intercity- und Eurocity-Züge früher in Bellinzona beziehungsweise in Arth-Goldau an und warteten dort während rund 20 Minuten, um die im Fahrplan publizierten Abfahrtszeiten einzuhalten. Die Interregio-Züge hingegen fuhren normal über die Gotthard-Panoramastrecke (Flüelen–Göschenen–Airolo–Biasca und umgekehrt).

Nach dem ersten Schwerpunkttag am 14. November 2016 beobachtete die SBB auch gestern das Funktionieren des Gesamtsystems bei hohem und beständigem Verkehrsaufkommen. Die SBB wird den Gotthard-Basistunnel am Sonntag, 11. Dezember 2016 mit dem Fahrplanwechsel in Betrieb nehmen.

Feier zum historischen Fahrplanwechsel.

Mit dem Fahrplanwechsel vom 11. Dezember 2016 wird der Gotthard-Basistunnel in Betrieb genommen. Kunden und Gäste werden mit zwei Eröffnungszügen am frühen Morgen nach Lugano fahren, wo die Inbetriebnahme des längsten Eisenbahntunnels der Welt gefeiert wird. Im Anschluss steht in Lugano die Eröffnung des modernisierten Bahnhofs und der renovierten Standseilbahn auf dem Programm. Der erste Eröffnungszug fährt am Sonntag um 4.55 Uhr ab Basel SBB. Dabei handelt es sich um einen Spezialzug mit Personen- und Güterwagen, der Gäste und als Gastgeschenk «Basler Läckerli» in den Süden bringt. Auf seiner Rückreise nach Basel wird der Zug Panettoni transportieren, die ab zirka 15 Uhr im Bahnhof Basel SBB verteilt werden. Der zweite Eröffnungszug ist der EuroCity EC11, der erste fahrplanmässige Zug in Nord-Süd-Richtung durch den Gotthard-Basistunnel. Er fährt um 6.09 Uhr ab Zürich HB und bringt Kunden und Gäste nach Lugano. Beide Züge werden nach 8 Uhr in Lugano eintreffen – der EuroCity EC11 rund 30 Minuten früher als vor dem Fahrplanwechsel.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern