Gotthard-Panoramastrecke: Gotthard-Zug auf Namen «Göschenen / Airolo» getauft.

Für die Kantone Uri und Tessin und für die SBB beginnt ein neues Zeitalter am Gotthard: Der neue Basistunnel sorgt für schnellere Verbindungen zwischen Nord und Süd. Auch auf der Bergstrecke, der Gotthard-Panoramastrecke, bleibt das Angebot weiterhin attraktiv. Heute haben Vertreterinnen und Ver-treter des Bundes und der Kantone Uri und Tessin mit Gästen aus Politik, der öV-Branche und dem Tourismus an den Portalen des alten Tunnels einen TILO-Zug auf den Namen «Göschenen / Airolo» getauft.

Seit vergangenem Sonntag nutzen zahlreiche Reisende die neue, rund 30 Minuten schnellere Verbindung durch den Basistunnel. Gleichzeitig bietet die SBB auf der Gotthard-Panoramastrecke weiterhin ein attraktives öV-Angebot für den Berufsverkehr an und stärkt den Tourismus in der Region St. Gotthard. Die SBB ist stolz, beide Gotthard-Tunnel zu betreiben: «Wir glauben an den Mythos Gotthard und das touristische Potenzial dieser Region», sagt Werner Schurter, Leiter SBB Personenverkehr Regionen, anlässlich der Zugtaufe mit rund 200 Gästen in Göschenen. Deshalb vermarktet die SBB die Region St. Gotthard mit dem Ziel, das touristische Potenzial der Region besser zu nutzen und diese national und international zu positionieren.

Der Urner Volkswirtschaftsdirektor Urban Camenzind wertet die Namenswahl «Göschenen / Airolo» als positives Signal seitens der SBB, dass sie das Angebot am Gotthard noch attraktiver machen will: «Die Gotthard-Panoramastrecke ist ein wichtiger Zubringer für den zentralen Alpenraum. Die Verbindung aus den Zentren im Mittelland nach Göschenen muss mit möglichst wenigen Umsteigevorgängen weiter gestärkt werden. Wir wünschen uns, dass die Züge ganzjährig und mehrmals täglich geführt werden.»

Weiterhin Stundentakt und touristische Züge auf Gotthard-Panoramastrecke.

Seit dem 11. Dezember 2016 ist der neue Gotthard-Basistunnel fahrplanmässig in Betrieb. Auf der Gotthard-Panoramastrecke zwischen Erstfeld und Bellinzona fahren weiterhin Regio-Express-Züge im Stundentakt. In Zeiten mit starker Nachfrage gibt es zusätzliche Direktverbindungen nach Göschenen. Von April bis Oktober verkehrt an Wochenenden und Feiertagen zusätzlich ein Zug von Zürich über die Gotthard-Panoramastrecke nach Bellinzona und zurück. Dieser ist ideal für Wanderer und Ausflügler und bietet viel Platz für Velos und Gepäck. Ab Karfreitag bis Ende Oktober verkehrt zudem der neue «Gotthard Panorama Express». Das Angebot führt von Luzern per Schiff nach Flüelen und anschliessend im Zug über die Gotthard-Panoramastrecke ins Tessin und umgekehrt.

Alle Infos unter:

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern