Mehr Sicherheit und Komfort: SBB modernisiert 200 Billettautomaten in der Region Zürich.

Die SBB rüstet 200 ZVV-Billettautomaten an ihren Bahnhöfen um. Ab Ende Februar 2016 profitieren die Kunden im ZVV von verbesserter Sicherheit und schneller, kontaktloser Kartenzahlung. Die SBB investiert insgesamt 1,2 Mio. Franken in die Modernisierung der Billettautomaten.

Die seit 2008 installierten ZVV-Billettautomaten an den Bahnhöfen der SBB erhalten eine neue Zahlkartenverarbeitung. Mit dem RFID-Leser wird das schnelle, kontaktlose Bezahlen mit der Karte möglich. Zudem sorgen die vertiefte Eingabemulde und der neue Steckkartenleser für mehr Sicherheit gegen Skimming. Mit dem neu installierten Scanner können Reisende die Leistungen auf ihrem SwissPass abrufen. Mit diesem Umbau werden die Geräte auf den neuesten Stand gebracht und deren Einsatz für die nächsten Jahre gesichert.

Von Verbesserungen profitieren auch sehbehinderte und blinde Personen. Die 200 ZVV-Billettautomaten erhalten eine taktil lesbare Anschrift, an der die Gratis-Telefonnummer der Helpline sowie die für die Identifizierung nötige Automatennummer ertastet werden können.

Nach wie vor ist der Billettautomat der absatzstärkste Verkaufskanal der SBB – mehr als jedes zweite Billett wird an einem Billettautomaten gekauft. Schweizweit sind dies rund 150 000 Verkäufe täglich. Insgesamt werden die selbstbedienten Kanäle immer beliebter bei den Kunden. Drei von vier Billetts werden Online, mit der SBB Mobile App oder am Automaten bezogen.

Gratis-Support rund um die Uhr
Seit Dezember 2014 bietet die SBB unter der Gratis-Telefonnummer 0800 11 44 77 die Helpline Automaten an: SBB Mitarbeitende unterstützen die Kunden beim Billettkauf täglich und während 24 Stunden direkt per Telefon oder nehmen Meldungen zu technischen Störungen entgegen. Pro Tag melden sich rund 100 Kunden bei der Helpline, ein Viertel davon lässt sich beim Billettkauf unterstützen.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern