Schulklasse gewinnt Erstfahrt durch den Gotthard.

Seit 22. Februar bis 18. März ist der SBB Schul- und Erlebniszug im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern zu Besuch und erfreut sich auch dort grosser Beliebtheit: praktisch sämtliche Termine sind ausgebucht. In Luzern feiert das rollende Klassenzimmer zudem den Besuch des 200 000sten Schülers. Die Jubiläumsklasse aus Root wird deshalb zu den Ersten gehören, die den neuen Gotthard-Basistunnel am Eröffnungstag von Norden nach Süden durchfahren werden.

Das rollende Klassenzimmer wird allein in Luzern von über 140 Klassen mit rund 2600 Schülerinnen und Schülern besucht, die verfügbaren Termine sind praktisch ausgebucht. So erstaunt es nicht, dass in Luzern ein ganz spezieller Anlass gefeiert werden darf: Seit 2003 haben 200 000 Schülerinnen und Schüler den SBB Schul- und Erlebniszug besucht. Grund genug, die Jubiläumsklasse heute mit einem ganz besonderen und unvergesslichen Leckerbissen zu überraschen: Die Klasse wird zu den Ersten gehören, die am 1. Juni den neuen Gotthard-Basistunnel an dessen Eröffnungstag von Norden nach Süden durchfahren dürfen.

Die 16 Schülerinnen und Schüler aus der Gemeinde Root freuten sich sichtlich über diese Überraschung, zumal sie ein Erlebnis ist, das es nicht zu kaufen gibt. Im SBB Schul- und Erlebniszug konnten sich die glücklichen Jugendlichen bereits ein Bild des Gotthard-Basistunnels machen: Auf einer Zeitreise tauchten sie in die Geschichte des Gotthards ein, erlebten den Bau mitten im Berg, bahnten sich den Weg mit Hilfe der Tunnelbohrmaschine «Sissi» und erlebten den künftigen Basistunnel multimedial und hautnah.

Das Projekt in Luzern wird unterstützt vom Verkehrsverbund Luzern und PostAuto Schweiz AG mit einem eigenen Modul «Schulbus». Der Verkehrsverbund Luzern verfolgt das Ziel, Kinder und Jugendliche frühzeitig für den öffentlichen Verkehr zu sensibilisieren. Junge Menschen sollen die Vorteile des öffentlichen Verkehrs kennenlernen und zu einer nachhaltigen Mobilität beitragen.

Spannende Themen hautnah erleben

Das Programm kommt an: Von den Lehrkräften erhält der SBB Schul- und Erlebniszug in allen Landesteilen eine durchschnittliche Gesamtbewertung von 9 auf einer 10er-Skala.

SBB Schulen: Was dahintersteckt

Der SBB ist es ein wichtiges Anliegen, die Jugendlichen für faires und verantwortungsvolles Verhalten zu sensibilisieren und zu motivieren. Seit 2003 begeisterte der SBB Schul- und Erlebniszug bereits 10 300 Schulklassen mit 200 000 Jugendlichen. Ein betreuter Besuch dauert rund zwei Stunden und ist kostenlos.

Nebst dem rollenden Klassenzimmer umfasst das Angebot von SBB Schulen auch Basislehrmittel und Vertiefungslektionen für den Unterricht.

SBB Schulen wird durch das Bundesamt für Energie im Rahmen des Programms EnergieSchweiz, dem Ausbildungsverbund Login, sowie in Luzern von den lokalen Partnern PostAuto Schweiz AG , Verkehrsverbund Luzern und dem Verkehrshaus der Schweiz unterstützt.

Weitere Informationen gibt es auf www.sbb.ch/schulen. Im Anhang erhalten Sie ein Foto der Jubiläumsklasse. Weitere Bilder vom Anlass finden Sie ab 12.30 Uhr auf www.sbb.ch/mediacorner.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern