Neubau Bözbergtunnel: Baustart für grösstes Einzelprojekt des 4-Meter-Korridors.

Die SBB realisiert im Auftrag des Bundes bis 2020 einen 4-Meter-Korridor auf der Gotthard-Achse. Somit können dereinst auch Sattelauflieger mit einer Höhe von vier Metern auf der Schiene durch den Gotthard transportiert werden. Das grösste Einzelprojekt ist der Neubau des Bözbergtunnels im Kanton Aargau. Heute erfolgte der Spatenstich beim Südportal in Schinznach-Dorf.

Gemeinsam mit Kantons- und Gemeindevertretern sowie dem Bundesamt für Verkehr hat die SBB heute den Baustart für den Neubau des Bözbergtunnels gefeiert. Der bestehende zweispurige Bözbergtunnel ist nicht 4-Meter-tauglich, deshalb wird parallel dazu eine neue 2,7 Kilometer lange Doppelspur-Röhre gebohrt. Der alte Tunnel wird künftig als Dienst- und Rettungsstollen genutzt. Mehrere Notausgänge führen über fünf Querverbindungen vom neuen zum alten Tunnel.

Die Vorarbeiten starteten im Oktober 2015. Die Bohrarbeiten für den neuen Tunnel finden von März 2017 bis Ende 2017 statt. Im Anschluss folgt die Fertigstellung des Rohbaus und der Einbau der Bahntechnik mit Deckenstromschiene und einer Festen Fahrbahn. Während der Bauzeit kann der Eisenbahnbetrieb durch den alten Bözbergtunnel ungestört abgewickelt werden. Die ersten Züge werden ab Ende 2020 fahrplanmässig durch den neuen Bözbergtunnel fahren. Bis 2022 wird anschliessend der alte Tunnel zu einem Dienst- und Rettungsstollen rückgebaut.

Für den Bau des 4-Meter-Korridors auf der Gotthardachse genehmigte das Parlament 2013 einen Kredit von 710 Millionen Franken. Davon entfallen 350 Millionen Franken auf den Neubau des Bözbergtunnels.

Weitere Informationen zum Bauprojekt erhalten Sie auf der Website www.sbb.ch/boezberg.

4-Meter-Korridor
Der 4-Meter-Korridor auf der Gotthard-Achse ist nebst dem Bau der Neuen Eisenbahn-Alpentransversale (NEAT) eine weitere Massnahme, um ab 2020 zusätzliche Gütertransporte von der Strasse auf die Schiene zu verlagern. Dank des 4-Meter-Korridors können auch auf der Gotthard-Achse alle europaweit gängigen Umschlagbehältnisse transportiert werden. Insgesamt werden auf der 270 Kilometer langen Strecke zwischen Basel und der italienischen Grenze bis 2020 rund 20 Tunnels für Transporte mit Eckhöhen von 4 Metern ausgebaut oder neu erstellt. Das grösste Einzelprojekt ist der Neubau des Bözbergtunnels im Kanton Aargau. Hinzu kommen 80 Einzelanpassungen an Perron-Dachkanten, Fahrstrom- und Signalanlagen sowie Überführungen.

Weitere Informationen zum 4-Meter-Korridor erhalten Sie auf der Website www.sbb.ch/4mK. Bilder vom Spatenstich stehen nach dem Anlass auf der Website www.sbb.ch/mediacorner zur Verfügung.

Weiterführender Inhalt