Jahresergebnis 2015: Umsatz-Rekord im Jubiläumsjahr für SBB RailAway.

Die Freizeitanbieterin SBB RailAway schliesst das Geschäftsjahr 2015 dank der Expo 15 in Milano mit einem Umsatz-Rekord ab. Mit 87.7 Millionen CHF Umsatz konnte das Ergebnis um fast 7% gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden. Dennoch verzeichnet SBB RailAway mit 1.63 Millionen Ausflugskunden fast 14.6% weniger Kunden als im Vorjahr. Grund dafür ist, dass 2014 die Flugshow Air14 in Payerne und die Leichtathletik EM in Zürich stattfanden, welche zusammen rund 348 000 Besucher mit dem öffentlichen Verkehr anlockten.

Dank der erfolgreichen Vermarktung der Mehrtagesreisen an die Expo 2015 in Mailand, wovon mehr als 32 000 Kunden Gebrauch machten und somit die Erwartungen deutlich übertroffen wurden, schliesst SBB RailAway das Geschäftsjahr 2015 mit einen Umsatz-Rekord ab. Dazu kamen die 15 Aktionsangebote, die RailAway zum 15-jährigen Jubiläum letzten Sommer anbot. Ebenfalls eine positive Entwicklung verzeichnete man im Kunstbereich, wo das Angebot rund 45% mehr genutzt wurde als im Vorjahr. Besonders begehrt war das Kombi-Angebot in die Fondation Beyeler zur Paul Gauguin Ausstellung. Zudem konnte man erstmals seit längerem eine gesamthaft positive Entwicklung bei den Gruppenangeboten feststellen (+4.9% ggü. Vorjahr).

Dennoch verzeichnet SBB RailAway mit 1.63 Millionen Ausflugskunden 14.6% weniger Kunden als im Vorjahr. Grund dafür ist, dass 2014 die Flugshow Air14 in Payerne und die Leichtathletik EM in Zürich stattfanden, welche zusammen rund 348 000 Besucher mit dem öffentlichen Verkehr anlockten. Weitere Einbrüche verzeichnete man bei den Messe-Angeboten. Hier reisten deutlich weniger Kunden als erwartet mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an (-8.4% ggü. Vorjahr). Zurück zu führen ist dies auf die stetig veränderte Besucherstruktur der Messen. Ebenfalls weniger Kunden nutzten das Basissortiment. Alleine bei den Plauschalausflügen verzeichnete RailAway trotz knapp 230 000 Reisenden ein Minus von 15.5%. Hauptgrund war der extrem heisse Sommer 2015 mit starken Einbussen bei zahlreichen Indoor-Freizeitanbietern.

Leicht positive Entwicklung verzeichnete man hingegen bei den Snow’n’Rail Kombi-Angeboten. Mit etwas mehr als 128 000 Kunden reisten 3.3% mehr Wintersportbegeisterte als im Vorjahr mit Angeboten von SBB RailAway. Diese gute Entwicklung fand jedoch in den Monaten Januar – März 2015 statt und konnte von November bis Dezember 2015 infolge Schneemangels nicht weitergeführt werden.

Starker Veranstaltungssommer 2016.

Gross sind die Erwartungen im Freizeitbereich im Zusammenhang mit der Eröffnung des neuen Gotthard Basistunnel ab Fahrplanwechsel im Dezember 2016. SBB RailAway bietet bereits ab diesem Sommer zahlreiche Ausflugsideen und ermässigte Angebote in die Gotthard-Region an. Für Gruppen wird neu das Angebot «Gottardino» lanciert. Ein Extrazug durch den neuen Gotthardtunnel führt Vereine oder weitere interessierte Gruppen ins Tessin oder vom Tessin in die Deutschschweiz. Wer Lust hat, kann die Reise mit einem Besuch in der Erlebniswelt Gotthardbaustelle in Sedrun kombinieren. Mehr Infos unter www.sbb.ch/gottardino.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern