SBB wertet Bahnhof Lenzburg auf.

Die SBB gestaltet den Bahnhof Lenzburg attraktiver und baut mehrere Zwischennutzungen ein. So kann sie den Kundinnen und Kunden weiterhin ansprechende Angebote bieten. Vor dem Bahnhof wird morgen Dienstag das Verkaufsprovisorium für die SBB fertiggestellt, welches während der Bauarbeiten alle bisherigen SBB Dienstleistungen anbietet. Anschliessend starten die Bauarbeiten für die Zwischennutzungen.

Bereits ab 14. April verkauft der neue Brezelkönig-Verkaufsstand beim Personenaufgang, direkt neben dem Kiosk, seine frischen Waren. Voraussichtlich Ende August eröffnen das neue SBB Reisezentrum sowie das Migrolino-Lebensmittelgeschäft. Im SBB Reisezentrum können alle gängigen SBB Dienstleistungen bezogen werden. Das Migrolino befindet sich auf der Fläche der ehemaligen Buvette, welche bereits Ende Februar ihren Betrieb eingestellt hat.

Ausserdem führt die SBB verschiedene Aufräumarbeiten in der näheren Umgebung des Bahnhofgebäudes aus. Dies bringt mehr Platz für die Kundinnen und Kunden und erhöht nebst der Aufenthaltsqualität auch die Sicherheit.

Die SBB investiert rund 1,75 Millionen Franken in die Zwischennutzungen und die Erhöhung der Aufenthaltsqualität im Bahnhof Lenzburg. Mittelfristig soll der Bahnhof Lenzburg grundlegend modernisiert werden. Dieses Projekt kann frühestens ab 2021 realisiert werden, da die notwendigen Infrastrukturarbeiten unter anderem von der Fertigstellung des Eppenbergtunnels abhängig sind.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern