Modernisierung der Simplon-Linie: Einweihung des erneuerten St-Maurice-Tunnels.

Der erweiterte und modernisierte St-Maurice-Tunnel wurde heute im Beisein der Behörden eingeweiht. Die Bauarbeiten konnten ermingerecht und unfallfrei fertiggestellt werden. Mit diesem Projekt, das Teil der Modernisierung und Neugestaltung der Simplon-Linie ist, wurde das Tunnelprofil für die Doppelstockzüge angepasst.

Heute, 26. April 2016, wurde der Eisenbahntunnel von St-Maurice eingeweiht. Anwesend waren Jacques Melly, Regierungsrat des Kantons Wallis, Nuria Gorrite, Regierungsrätin des Kantons Waadt, Damien Revaz, Gemeindepräsident von St-Maurice, Pierre-André Meyrat, stellvertretender Direktor des Bundesamts für Verkehr, und Philippe Gauderon, Leiter von SBB Infrastruktur und Mitglied der SBB Konzernleitung.

Nach dem Segen durch den Abt von St-Maurice, Jean Scarcella, weihten die Redner den Tunnel in einem symbolischen Feuerwerk beim Nordportal ein.

Die Arbeiten im St-Maurice-Tunnel hatten im Herbst 2013 begonnen. Die 490 Meter lange Röhre, die 1859 gebaut worden war, wurde um etwa 1,50 Meter erweitert, um den Doppelstock-Zügen die Durchfahrt zu ermöglichen.

Bis zu 40 Arbeitskräfte waren gleichzeitig im Tunnel beschäftigt, teils bei Nacht und an Wochenenden bei laufendem Betrieb auf dem anderen Gleis. Die Bauarbeiten wurden termingerecht fertiggestellt. Dank dem reibungslosen Verlauf der Planung und der Arbeiten belaufen sich die definitiven Kosten auf etwa 40 Millionen statt der eingangs budgetierten 45 Millionen Franken. Überdies sind keine Unfälle zu beklagen.

Ab dem 2. Mai 2016 fahren die Züge auf beiden Tunnelgleisen. Bis dahin werden rhoneseitig noch die letzten Abschlussarbeiten an der Gleisgeometrie vorgenommen. In St-Maurice beginnen in diesen Tagen andere Bauarbeiten an der Bahnlinie.

Zwischen April und Oktober 2016 baut die SBB 650 Metern Lärmschutzwände für Gesamtkosten von etwa 3,1 Millionen Franken.

Der St-Maurice-Tunnel stellt für die Modernisierung der Simplon-Linie eine wichtige Etappe dar. Die SBB will auf der Achse Lausanne–Brig Doppelstockzüge einsetzen. Bis dieses Ziel erreicht ist, muss sie noch zwei weitere Tunnels anpassen, den Burier- und den Raspille-Tunnel sowie zwölf Brücken erhöhen. Gemäss Plan soll die Simplon-Linie bis Ende 2018 durchgehend für die Doppelstockzüge befahrbar sein.

Ausstellung zur Simplon-Linie

Eine Ausstellung zur Simplon-Linie macht in gewissen Bahnhöfen der Simplon-Linie Halt, um die Bevölkerung auf die Ankunft der Doppelstockzüge vorzubereiten und über die laufenden Arbeiten zu informieren. Noch bis Ende Juni 2016 ist sie in St-Maurice zu sehen.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern