Bern–Münsingen–Thun: Fahrplaneinschränkungen wegen Gleiserneuerung.

Die Bahnlinie Bern–Münsingen–Thun ist im Mai während zwei Wochen nur eingeschränkt befahrbar: von Montag, 9. Mai, bis Freitag, 13. Mai, sowie von Montag, 23. Mai, bis Freitag, 27. Mai 2016. Dies hat Zugsausfälle, teilweise längere Reisezeiten und einen entsprechend geänderten Fahrplan zur Folge. Grund für die Einschränkungen sind Gleiserneuerungsarbeiten zwischen Rubigen und Münsingen für eine sichere und pünktliche Bahn im Aaretal.

Die SBB erneuert auf der Bahnlinie Bern–Münsingen–Thun vom 19. April bis 2. Juni 2016 die beiden Streckengleise zwischen Rubigen und Münsingen. Dies führt im Mai während folgenden beiden Wochen im Regional- und Fernverkehr zu Zugsausfällen und einem teilweise geänderten Fahrplan mit längeren Reisezeiten:

• Montag, 9. Mai, Betriebsbeginn, bis und mit Freitag, 13. Mai 2016, Betriebsschluss
• Montag, 23. Mai, Betriebsbeginn, bis und mit Freitag, 27. Mai 2016, Betriebsschluss

Die Fahrplaneinschränkungen unterscheiden sich je nach Uhrzeit:

• Alle Fern- und Regionalverkehrszüge in Richtung Thun benötigen ganztägig ab Bern teilweise bis zu acht Minuten mehr Reisezeit. Die geänderten Abfahrtszeiten sind im Online-Fahrplan vermerkt.
• Während den Hauptverkehrszeiten fällt die S1 Thun–Bern, Thun ab 17.43 Uhr, aus. Alle anderen Züge verkehren.
• Während den Nebenverkehrszeiten fällt in der Regel jede zweite S1 zwischen Bern und Thun aus (in beide Richtungen). Im Fernverkehr kommt es zu Zugsausfällen zwischen Bern und Interlaken Ost.

SBB und BLS empfehlen ihren Kunden, vor Antritt der Reise den Online-Fahrplan oder die SBB-Mobile-App zu konsultieren. Die digitalen Fahrpläne sind aktualisiert. Detaillierte Informationen zum geänderten Fahrplan erhalten Reisende unter Link öffnet in neuem Fenster.www.sbb.ch/aaretal, Link öffnet in neuem Fenster.www.bls.ch/aaretalLink öffnet in neuem Fenster., an den Bahnschaltern oder 24 Stunden am Tag über den Rail Service 0900 300 300 (1.19 CHF/Min. ab Schweizer Festnetz).

Fahrende Fabriken sorgen für zuverlässige Bahninfrastruktur

Die SBB erneuert auf der Bahnlinie Bern–Thun vom 19. April bis 2. Juni 2016 die beiden Streckengleise zwischen Rubigen und Münsingen. Um die Hauptarbeiten rasch und sicher ausführen zu können, werden die beiden Gleise abwechslungsweise gesperrt: das emmentalseitige Gleis von Sonntagabend, 8. Mai, bis Samstagmorgen, 14. Mai 2016, und das aareseitige Gleis vom Sonntagabend, 22. Mai, bis Samstagmorgen, 28. Mai 2016.

Während dieser Zeit kommen schwere Gleisbauzüge zum Einsatz. Diese fahrenden Fabriken erneuern rund sieben Kilometer Schienen, 5765 Betonschwellen à je 280 Kilogramm und rund 3425 Tonnen Schotter. Die Gesamtkosten für die Gleiserneuerung belaufen sich auf 3,4 Millionen Franken. Das ist gut investiertes Geld: Eine zuverlässig funktionierende Infrastruktur ist die Grundlage für eine weiterhin sichere und pünktliche Bahn im Aaretal.

Unterhalt und Erneuerungen des bestehenden Netzes finanzieren die SBB und der Bund gemeinsam. Der Bund trägt seinen Anteil über die mehrjährige Leistungsvereinbarung. Der andere Teil kommt von den Trassenerträgen, also vom Entgelt des Fern-, Güter- und Regionalverkehrs für die Benützung der Infrastruktur, sowie den Ausgleichszahlungen von SBB Immobilien. 2016 investiert die SBB 1,4 Milliarden in die Erneuerung des Schienennetzes. Dazu kommen Unterhaltsarbeiten im Umfang von 700 Millionen Franken.
Weitere Informationen: Link öffnet in neuem Fenster.www.sbb.ch/aaretal

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern