Pilotversuch: Mehr Sicherheit in den Bahnhöfen Solothurn und Wil.

Die Sicherheit der Reisenden hat für die SBB oberste Priorität. Deshalb befragt sie ihre Kundinnen und Kunden regelmässig nach deren Sicherheitsempfinden in den Zügen und Bahnhöfen, um die Situation wo nötig zu verbessern. Diese Umfragen haben ergeben, dass sich Reisende in den Bahnhöfen Solothurn und Wil mehr Sicherheitsmassnahmen wünschen. Die SBB nimmt dieses Anliegen ernst und erhöht deshalb ab morgen, 1. Juli 2016, die Anzahl Patrouillenstunden von Securitrans-Mitarbeitenden und der SBB Transportpolizei. Schwerpunkt werden die Abendstunden zwischen Feierabendverkehr und Mitternacht sein.

Bei dieser Massnahme handelt es sich um einen dreimonatigen Pilotversuch, der in den Bahnhöfen Solothurn und Wil umgesetzt wird. Die Erkenntnisse aus dem Pilotversuch helfen der SBB, ihre Sicherheitsstrategie weiterzuentwickeln.

Weitere Informationen: SBB Transportpolizei / SecuritransLink öffnet in neuem Fenster. / RailFair

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern