Pratteln–Brugg: Wegen Bauarbeiten verkehren Bahnersatzbusse.

Die Strecke Pratteln–Brugg ist von Sonntag, 14. August, bis Donnerstag, 18. August 2016, jeweils nachts bis Betriebsschluss gesperrt; in Richtung Brugg ab 21 Uhr, in Richtung Basel ab 21.30 Uhr. Es verkehren Bahnersatzbusse. Grund für die Sperrungen sind Unterhaltsarbeiten für eine pünktliche und sichere Bahn.

Die SBB führt in den fünf Nächten vom 14./15. bis 18./19. August 2016 auf der Bahnstrecke Pratteln–Brugg verschiedene Unterhaltsarbeiten durch. Die Arbeiten beinhalten unter anderem grössere Schienenwechsel über mehrere hundert Meter, so beispielsweise bei Schinznach und Hornussen. Zudem werden diverse Stopfarbeiten bei den Gleisen und weitere Arbeiten am 4-Meter-Korridor verrichtet sowie Unterhaltsarbeiten an den Fahrleitungen durchgeführt.

Die Strecke ist deshalb jeweils in Richtung Brugg ab 21 Uhr, in Richtung Basel ab 21.30 Uhr bis Betriebsschluss für den Bahnverkehr gesperrt. Die Interregio-Züge zwischen Basel SBB und Brugg fallen aus. Reisende von Basel SBB nach Brugg–Baden Zürich benützen die Zugverbindungen ab Basel SBB via Olten. Für Reisende auf der Strecke Basel SBB–Rheinfelden–Stein-Säckingen–Frick–Brugg verkehrt ein Bahnersatzbus mit Anschluss nach Baden und Zürich. Von Zürich nach Basel SBB verkehren die Interregio-Züge nur bis Brugg. Dort besteht Anschluss auf den Bahnersatzbus nach Frick–Stein-Säckingen Rheinfelden–Basel SBB. Reisende nach Basel SBB können ab Brugg auch die Bahnverbindungen via Olten benützen. Reisende nach Laufenburg steigen in Stein-Säckingen um und benutzen die Bahnersatzbusse. Die S1 verkehrt nur zwischen Basel SBB und Pratteln. Reisende von Basel SBB nach Laufenburg und Frick benützen den Bahnersatzbus ab Pratteln. Aufgrund der Bauarbeiten kann sich die Reisezeit um bis zu 30 Minuten verlängern.

Die genauen Fahrzeiten für den Fern- sowie den Regionalverkehr sind an den Bahnhöfen entlang der Strecke ausgehängt. Weitere Infos finden Sie unter www.sbb.ch/pratteln-brugg oder wenden Sie sich telefonisch an unseren Railservice mit der Nummer 0900 300 300 (1.19 CHF/Min. ab Schweizer Festnetz). Zudem informiert die SBB via Lautsprecher in den Zügen und setzt Kundenlenker vor Ort ein.

Im Bündel effizienter instand halten.

Die SBB bündelt auf der Strecke Pratteln–Brugg jedes Jahr verschiedene, regelmässig wiederkehrende Unterhaltsarbeiten und führt sie während fix geplanten Zeitfenstern aus. Die Unterhaltsarbeiten vom 14./15. August bis 18./19. August 2016 sind das dritte von vier solchen Zeitfenstern. Weitere Unterhaltsnächte folgen im November. Die Unterhaltsarbeiten sind unerlässlich, um die Infrastruktur der SBB zu erhalten. Denn je besser der heutige Zustand gepflegt wird, desto weniger Schäden entstehen auf lange Sicht. Das bedeutet eine längere Lebensdauer der Infrastruktur, tiefere Kosten, mehr Pünktlichkeit und eine sanftere, geräuschärmere Fahrt. Dank dem Bündeln der Unterhaltsarbeiten verkürzt sich die Gesamtbauzeit und die Gesamtdauer von Lärmbelastung und Einschränkungen. Zudem spart das effiziente Vorgehen öffentliche Gelder ein. 2016 investiert die SBB 1,4 Milliarden in die Erneuerung des Schienennetzes. Dazu kommen Unterhaltsarbeiten im Umfang von 700 Millionen Franken. Weitere Informationen finden Sie unter: www.sbb.ch/pratteln-brugg

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern