Halbjahresergebnis 2016: Mehr Kunden bei SBB RailAway im ersten Halbjahr.

Im ersten Halbjahr reisten rund 685 400 Personen mit der Freizeitanbieterin SBB RailAway, was einem Plus von rund 3,2% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Der Umsatz liegt bei 35,4 Mio. CHF, was rund 10 Mio. CHF weniger ist als noch im Vorjahr. Dennoch stiegen die Verkäufe im Online-Freizeitshop bei Snow’n’Rail-Angeboten und im Bereich des Gruppengeschäftes.

Rund 685 400 Personen reisten im ersten Halbjahr mit SBB RailAway. Dies ent-spricht einem Plus von rund 3,2% gegen über dem Vorjahr. Der Umsatz liegt bei 35,4 Mio CHF. Dies sind rund 10 Mio. CHF weniger als in der Vorjahresperiode. Der Rückgang kann vor allem mit dem Wegfall der Mehrtagesangebote an die Expo 2015 in Mailand erklärt werden. Massgeblich zum Erfolg im Bereich der Gruppenreisen beigetragen, haben die Extrazüge an die EM-Spiele der Schweizer Nationalmannschaft in Frankreich sowie die einmaligen Gottardino-Angebote. Auch im Online-Freizeitshop stiegen die Verkäufe von Snow’n’Rail-Angeboten um gut 10% gegenüber dem Vorjahr. Grund dafür ist auch die Tatsache, dass Skipässe neu auf den SwissPass geladen werden können.

SBB RailAway feiert 20 Millionen Kundinnen und Kunden und den 2. Rang beim Swiss Arbeitsgeber Award

Im September wurde in Bern der 16. Swiss Arbeitgeber Award verliehen.
Die RailAway AG belegte den 2. Rang in der Kategorie 50 - 99 Mitarbeitende.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern