Zusatzzüge für die Wintersportferien: Über 106 000 zusätzliche Sitzplätze.

Die Bahn rüstet sich für die Wintersportferien: Bis Ende März setzt die SBB an den Wochenenden insgesamt 152 Zusatzzüge ein, welche die Wintersportler schnell und bequem ins Wallis und ins Bündnerland fahren. Damit stehen während der Hochsaison über 106 000 zusätzliche Sitzplätze zur Verfügung.

Die SBB erweitert ihr Angebot auf der Schiene, um alle Reisenden bequem an ihren Wintersportort zu bringen: Bis Ende März setzt die SBB 152 Zusatzzüge ein. Davon fahren 76 Züge ab Zürich, Basel und Bern nach Visp/Brig ins Wallis. 76 Züge verkehren zwischen Zürich und Chur. Insgesamt stellt die SBB an den kommenden Wochenenden über 106 000 zusätzliche Sitzplätze zur Verfügung.

Anschlüsse gewährleistet

Die Zusatzzüge fahren meist wenige Minuten vor den fahrplanmässigen Verbindungen. Im Wallis und im Bünderland bestehen damit optimale Anschlüsse an die regionalen Verkehrsmittel wie die Matterhorn Gotthard Bahn, Rhätische Bahn sowie Postautos und Busse. Die besten Verbindungen können auf www.sbb.ch/winterzuege abgerufen werden. Weitere Informationen sind für die Kunden an allen Bahnschaltern sowie beim telefonischen Rail Service unter 0900 300 300 (CHF 1,19/Min.) erhältlich.

Weiterführender Inhalt

Kontakt.

SBB AG

Kommunikation
Hilfikerstrasse 1
Postfach 65
3000 Bern