Cargo Info 2: Starke Schneefälle im Wallis.

Sehr geehrte Damen und Herren

Anbei erhalten Sie eine Information über eine aktuelle Betriebsstörung im Bahnverkehr, die auch Verkehre von SBB Cargo betrifft.

Im Unterwallis, zwischen Villeneuve und Leuk fielen letzte Nacht rund 60 cm Neuschnee. Die Einsatzkräfte von SBB Infrastruktur und SBB Cargo sind seit gestern Abend ununterbrochen und mit Hochdruck daran, die Gleisanlagen vom Schnee und Eis zu befreien.

Aktuell ist die Lage:

  • Westlich von Villeneuve und östlich von Leuk können wir unsere Kunden ohne Einschränkungen bedienen.
  • In St. Maurice und Monthey können unsere Kunden ab morgen früh wieder bedient werden, sofern es möglich ist, die Anschlussgleise vom Schnee zu befreien. 
  • Die Bahnhöfe Martigny, Ardon, Châtauneuf, Sion et Sierre sind noch immer sehr stark eingeschneit, weshalb sie momentan nicht bedient werden können. Die Anschlussgleise müssen freigeschaufelt werden. 

Dieses Gebiet werden wir bis morgen nur punktuell bedienen können. Die Kunden werden direkt über die nächsten Bedienungen informiert.

In der Nacht auf Dienstag rechnen wir mit weiteren Schneefällen. Entsprechend müssen die Kunden im Wallis weiter mit Verzögerungen rechnen.

Die Störung behindert den Betriebsablauf in der Nacht auf Dienstag und im ganzen Verlauf des Dienstags. Wir werden Sie um 20 Uhr über den aktuellen Stand informieren.

In Bellinzona ereignete sich zudem eine Fahrleitungsstörung. Momentan ist die Dauer der Störung unbestimmt. 

Um 17:30 Uhr werden wir mit einem separatem Cargo Info detailliert über die Störung informieren.

Wir bedauern die Umstände und danken für Ihre Geduld.

Haben Sie Fragen? Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen unter Telefon 0800 707 100 (Schweiz) und 00800 7227 2224 (Europa) – Taste 2 jederzeit gerne zur Verfügung. 

Freundliche Grüsse

SBB Cargo AG
Kundenservice
Bahnhofstrasse 12, 4600 Olten, Schweiz
Schweiz: Telefon 0800 707 100 / Fax 0800 707 010
Europa: Telefon 00800 7227 2224 / Fax 00800 7222 4329
cargo@sbbcargo.comLink öffnet in neuem Fenster.

Weiterführender Inhalt