Cargo Info 8: Rastatt.

Sehr geehrte Damen und Herren
 
Diese Woche haben die CEO der betroffenen Bahnen miteinander besprochen, wie man gemeinsam die lange Sperrung in Rastatt bewältigen kann. Das zentrale Element der Diskussion war ein zwischen den Netzbetreibern harmonisiertes Konzept über alle Ausweichrouten via Frankreich, Deutschland und Österreich. Darin geht es unter anderem um die transparente Darstellung aller möglichen Umleitungstrassen, die Verteilung der Kapazitäten nach quotaler Verteilung sowie die Bereitstellung von genügend Abstellkapazitäten der einzelnen Infrastrukturbetreiber. Ein Lösungsansatz ist ein Shuttle-Betrieb auf den verschiedenen Ausweichrouten zwischen der Grenze und den grossen Abstellanlagen. Er soll von den trinationalen Krisenkonferenzen (Netzbetreiber und EVU) organisiert und gemeinsam durchgeführt werden. Für die aktive Steuerung der Verkehre soll eine gemeinsame operative Zentrale eingerichtet werden. Zur Zeit wird das Konzept im Detail erarbeitet und anschliessend unter den Bahnen abgestimmt. Die Kapazitäten bleiben aber weiterhin stark eingeschränkt.

Aufgrund der stark limitierten Kapazitäten konnten die abgestellten Lasten nur beschränkt abgefahren werden. Die ganze nächste Woche ist reserviert, um die abgestellten Lasten Richtung Deutschland zu transportieren. Deshalb müssen wir die Annahmesperre für Einzelwagen und Wagengruppen nach Deutschland, den Niederlanden, Schweden und Dänemark bis Ende nächster Woche aufrechterhalten. Es ist vorgesehen, am Montag, 4. September 2017 den ersten Zug im Wagenladungsverkehr nach Deutschland zu fahren. Im Moment sind die detaillierten Kapazitäten noch nicht bekannt. Wir gehen davon aus, dass die Kapazitäten weiterhin sehr eingeschränkt sein werden. Wir werden Sie nächste Woche informieren können, wie das genaue Vorgehen (oder der genaue Ablauf) dazu aussehen wird. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.
    
Wir informieren Sie wieder, sobald es wesentliche Änderungen gibt, aber spätestens am Mittwoch, den 30. August 2017 um 19.00 Uhr.
 
Haben Sie Fragen? Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen unter Telefon 0800 707 100 (Schweiz) und 00800 7227 2224 (Europa) – Taste 2 jederzeit gerne zur Verfügung.
 
Freundliche Grüsse
 
SBB Cargo AG
Kundenservice
Bahnhofstrasse 12, 4600 Olten, Schweiz
Schweiz: Telefon 0800 707 100 / Fax 0800 707 010
Europa: Telefon 00800 7227 2224 / Fax 00800 7222 4329
cargo@sbbcargo.comLink öffnet in neuem Fenster.

Weiterführender Inhalt