Zürich Altstetten: Ab Oktober über Passerelle zu den Zügen.

Seit Anfang 2018 modernisiert die SBB den Bahnhof Zürich Altstetten. Zudem verbreitert sie die mittlere Unterführung, damit Reisende mehr Platz haben. Reisende gelangen ab Anfang Oktober über eine provisorische Passerelle, die ab August errichtet wird, zu den Zügen und auf die andere Bahnhofseite.

Die im Januar 2018 gestarteten Bauarbeiten am Bahnhof Zürich Altstetten sind auf Kurs. Die neuen und renovierten Ladengeschäfte sind seit Frühling 2018 eröffnet und schon bald können die Reisenden ihre Billette an modernsten Automaten lösen. Letzte Woche haben die Vorarbeiten an der provisorischen Passerelle begonnen, die zwischen dem Bahnhof und der Europabrücke erstellt wird. Dafür werden in den kommenden Wochen zuerst vier Treppentürme errichtet, bevor Ende August die Querelemente während mehreren Nächten mit einem Kran eingehoben werden. Anfang Oktober wird die mittlere Unterführung gesperrt, damit sie von heute 4 auf 12,5 Meter verbreitert werden kann. Der Zugang zu den Zügen, Trams und Bussen wird über die provisorische Passerelle und die stufenfreie Unterführung im Westen gewährleistet. Voraussichtlich im Herbst 2020 wird die neue Unterführung samt neuer Lifte eröffnet, so dass der Weg zu den Zügen stufenfrei wird. Dank der Umbauarbeiten profitieren die Reisenden von mehr Platz und Komfort in der Unterführung und am Bahnhof Zürich Altstetten.

Mehr Infos zum Bauprojekt unter sbb.ch/altstetten

Weiterführender Inhalt