Jürg Monhart verlässt die Transportpolizei.

An der Spitze der SBB Transportpolizei kommt es zu einem personellen Wechsel. Der bisherige Kommandant Oberst Jürg Monhart, hat sich entschieden, die Leitung der SBB Transportpolizei abzugeben. Seine Aufgabe übernimmt interimistisch der bisherige Stellvertreter, Anton Emmenegger und stellt damit die kontinuierliche Weiterentwicklung der national an Bahnhöfen und in Zügen tätigen Polizei der SBB sicher.

Der bisherige Kommandant Oberst Jürg Monhart hat sich entschieden, die Leitung der SBB Transportpolizei der SBB per sofort abzugeben. Unter der Leitung von Jürg Monhart wurde die SBB Transportpolizei in den vergangenen Jahren professionalisiert und es konnten massgebliche Fortschritte in der Zusammenarbeit mit Polizeikorps von mehreren Kantonen erzielt werden. Mit seiner Fachkompetenz und seinem hohen Engagement hat Jürg Monhart einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet, dass sich das Sicherheitsgefühl von Kundinnen und Kunden wie auch der SBB-Mitarbeitenden auf ein sehr hohes Niveau entwickelt hat. 

Der bisherige Kommandant setzte sich zudem massgeblich für die Ausbildung und taktische Weiterentwicklung des Polizeikorps der SBB ein. Unter seiner Leitung wurden auch Tests mit mobiler Videoüberwachung, sogenannten Bodycams vorangetrieben und die polizeiliche Zusammenarbeit mit weiteren Blaulichtorganisationen verbessert. Jürg Monhart zeigte auch bei operativen Einsätzen Präsenz und führte sein Korps engagiert.

Die SBB bedankt sich bei Jürg Monhart für seinen Einsatz zu Gunsten der Sicherheit im öffentlichen Verkehr und wünscht ihm für seine berufliche Zukunft alles Gute. Sein bisheriger Stellvertreter, Anton Emmenegger, übernimmt per sofort die interimistische Leitung des Polizeikorps und stellt die Kontinuität in der Führung sicher. Die Suche nach einer Nachfolge wird eingeleitet.

Weiterführender Inhalt

SBB AG

Kommunikation

Hilfikerstrasse 1

Postfach 65

3000 Bern