Betreibergesellschaft Gateway Basel Nord begrüsst Entscheid der WEKO.

Heute hat die Eidgenössische Wettbewerbskommission WEKO grünes Licht zur Betreibergesellschaft gegeben. Die drei Partner SBB Cargo, Hupac und Contargo begrüssen den positiven Entscheid der WEKO. Er schafft Klarheit und ist eine der wesentlichen rechtlichen Voraussetzungen für die Realisierung. 

Die Gateway Basel Nord AG erstellt eine Umschlagsplattform für alle Marktteilnehmer. Die Betreibergesellschaft begrüsst die Auflagen des Bundesamts für Verkehr zur Diskriminierungsfreiheit, auf die auch die WEKO Bezug nimmt, und wird das Gateway danach betreiben. 

Gateway Basel Nord unterstützt den effizienten Anschluss der Schweiz an die internationale Containerlogistik und ermöglicht einen deutlichen Schritt nach vorne in der Verlagerungspolitik. Gateway Basel Nord wird einen wichtigen Beitrag leisten, Bevölkerung und Natur vor den Auswirkungen des internationalen Schwerverkehrs zu schützen.

Als nächsten Meilenstein auf dem Weg zur Realisierung des Gateway Basel Nord wird die Baugenehmigung im Verlauf der nächsten Monate erwartet. Sofern die Baugenehmigung noch im laufenden Jahr rechtskräftig wird, geht Gateway Basel Nord von einer Inbetriebnahme im Laufe von 2021 aus.

Fünf Gründe für das Gateway Basel Nord 

Echt trimodales Terminal: Basel Nord ist der geeignete Standort für eine leistungsfähige Anbindung aller drei Verkehrsträger: Schiene, Rhein und Strasse. Es liegt perfekt auf der Verkehrsachse Nord-Süd.

Dringend benötigte Kapazitätssicherung: Die vorhandenen Umschlagskapazitäten reichen nicht aus, um die Zunahme der Containerverkehre zu bewältigen. Bestehende Anlagen werden sogar wegfallen. In den Schweizerischen Rheinhäfen zeichnen sich bereits ab 2019 Kapazitätsengpässe beim Containerumschlag ab.

Standort von der Logistikbranche unterstützt: Die Schweizer Logistikbranche hat sich 2013 für die Umsetzung eines trimodalen Grossterminals am Standort Basel Nord ausgesprochen. 

Wettbewerbsfähige Logistikketten: Gateway Basel Nord ermöglicht den Verkehrsträgern Lastwagen, Zug und Schiff kostensparendes Arbeiten. Durch Bündelung der Mengen und schnelle Durchlaufzeiten können die Kosten pro Sendung deutlich gesenkt werden.

Sinnvolle Leercontainer-Logistik: Zur kostengünstigen Verschiebung der Leercontainer bietet Gateway Basel Nord mehrfach tägliche Verbindungen in alle Regionen der Schweiz und liegt gleichzeitig direkt an Rhein und Schiene für die Repositionierung entlang des Rheins und in die Seehäfen.

Gateway Basel Nord AG

Die drei Schweizer Logistik- und Transportunternehmen Contargo AG, SBB Cargo AG und Hupac AG haben im Juni 2015 die Gateway Basel Nord AGLink öffnet in neuem Fenster. gegründet. Die Gesellschaft mit Sitz in Basel plant und realisiert das Umschlagterminal Strasse-Schiene-Wasser für den Import-Export-Verkehr in Basel Nord. 

Medienstelle: 
Claudia Bracher Wolfensberger 
Telefon +41 (0)61 639 34 02 / claudia.bracher@ch.rhenus.comLink öffnet in neuem Fenster. 

Weiterführender Inhalt