Weiterer Angebotsschritt im Fern- und Regionalverkehr.

Abgestimmt auf die Lockerungsmassnahmen des Bundesrates wird auch das Angebot im öffentlichen Verkehr schrittweise erhöht. Die SBB wird per 11. Mai 2020 verschiedene Verbindungen im Fern- und Regionalverkehr wieder bedienen, sodass die Züge auf zahlreichen Strecken wieder im gewohnten Takt verkehren.

In Abstimmung auf die weiteren Lockerungen der Corona-Schutzmassahmen durch den Bundesrat per 11. Mai 2020 wird die SBB ihr Fahrplanangebot erweitern. Die Wiederherstellung des regulären Fahrplans erfolgt schrittweise. Nach der ersten Er-höhung des Angebots per 27. April verkehren per 11. Mai 2020 zusätzlich zum aktuellen Angebot wieder weitere Fern- und Regionalverkehrszüge:

  • IR90 Brig–Lausanne–Genève-Aéroport: wieder mehrheitlich normaler Betrieb
  • S40 Fribourg–Romont: Reaktivierung aller Leistungen
  • S8 Palézieux–Payerne: Reaktivierung aller Leistungen 
  • Zürcher S-Bahn: S19: Reaktivierung aller Leistungen, Reaktivierung verschiedener Leistungen aus S20, S21 und S23  

Auch die Tochtergesellschaft TILO im Tessin plant ab dem 11.Mai eine Angebotserhöhung: Diese wird im Laufen der kommenden Woche im Detail kommuniziert.

Damit verkehren die Züge auf zahlreichen Strecken wieder im gewohnten Takt. Einen weiteren Angebotsschritt sieht die SBB für Anfang Juni vor, in Abhängigkeit von weiteren Lockerungsschritten des Bundesrates. 

Wenn immer möglich werden durchgehende Reiseketten angeboten. Störungen und Anschlussbrüche sind in der ersten Phase nicht ausgeschlossen. Aktuelle Reiseinformationen sind im Online-Fahrplan ersichtlich, dieser ist per 1. Mai auf einem aktuell gültigen Stand.

Der Internationale Personenverkehr wird in Abstimmung mit den Partnerbahnen und im Einklang mit den behördlichen Auflagen der Nachbarländer etappenweise hochgefahren, Nachtverbindungen an den Wochenenden sowie der touristische Verkehr bleiben weiterhin eingestellt. Auch Services auf dem Zug wie Gepäcktransport (mit Ausnahme des Tür-zu-Tür Gepäckservices) und Gruppenreservationen werden vorerst nicht reaktiviert. Diese Angebote werden später wieder aufgenommen, sobald es die Massnahmen des Bundes zulassen.

Billette online und kontaktlos bezahlen.

Das Schutzkonzept für Reisende und Mitarbeitende erlaubt die Wiedereröffnung temporär geschlossener Billettschalter resp. die Ausweitung derer Öffnungszeiten. In den Fernverkehrszügen wird die Billettkontrolle durch die Kundenbegleitung wieder aufgenommen. Kundinnen und Kunden sind gebeten, Billette weiterhin wenn möglich online, via Apps oder am Automaten zu kaufen und an den Billettschaltern kontaktlos zu bezahlen.

Die Empfehlungen zum Abstandhalten und zur Hygiene des Bundesamts für Gesundheit (BAG) bleiben gültig und wichtig. Die Kundinnen und Kunden im öffentlichen Verkehr sind angehalten, sich an das Schutzkonzept für den ÖV zu halten. 

Details zum Schutzkonzept: www.sbb.ch/mediacornerLink öffnet in neuem Fenster.

Weiterführender Inhalt

SBB AG

Kommunikation

Hilfikerstrasse 1

Postfach 65

3000 Bern