Ausbau Doppelspur zwischen Contone und Tenero: Totalunterbruch der Strecke.

Ab Freitag, 15. Mai um 21.40 Uhr bis Montag, 18. Mai um 4.00 Uhr finden auf der Bahnstrecke zwischen Riazzino und Gordola umfangreiche Bauarbeiten an der Bahnlinie statt. Die Arbeiten im Rahmen des Projekts «Contone–Locarno: Abschnittsweiser Doppelspurausbau und Anpassung der Sicherungsanlagen» erfordern einen Unterbruch der Bahnstrecke zwischen Cadenazzo und Locarno.

Vom 15. bis zum 18. Mai 2020 fallen alle Züge zwischen Cadenazzo und Locarno aus und werden durch Busse ersetzt. Die Reisezeit verlängert sich um rund 30 Minuten. Die Bahnersatzbusse verkehren in der Regel ab den Bahnhofvorplätzen; in Riazzino befindet sich die Haltestelle der Ersatzbusse an der Kantonsstrasse gegenüber der TAMOIL-Tankstelle. In Gordola halten die Busse an der bestehenden Bushaltestelle “Gordola Nord”. 

Die SBB empfiehlt, vor der Reise den Online-Fahrplan zu konsultieren. Für Auskünfte stehen ausserdem die Nummern 0800 007 102 (CHF 0.08/Min. vom Schweizer Festnetz) und 0041 512 257 844 (aus dem Ausland) zur Verfügung. Reisende mit eingeschränkter Mobilität, die Ein- und Ausstiegshilfe benötigen, wenden sich an die Gratisnummer 0800 007 102 (aus der Schweiz) oder +41 512 257 844 (aus dem Ausland). In den Bussen können keine Velos mitgeführt werden.

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) empfiehlt nach wie vor, Reisen auf das Notwendigste zu beschränken und auf Ferien- und Freizeitreisen zu verzichten. Zudem bleiben die Regeln zum Abstandhalten und zur Hygiene gültig und wichtig. 

Abschnittsweiser Doppelspurausbau zwischen Contone und Tenero.

Das Projekt «Contone–Locarno: Abschnittsweiser Doppelspurausbau und Anpassung der Sicherungsanlagen» sieht den Bau einer vier Kilometer langen Doppelspur zwischen der Brücke über den Ticino und der Brücke über die Verzasca vor. Im Rahmen der Arbeiten, die im Januar 2019 begonnen haben, waren ursprünglich fünf Totalsperren vorgesehen. Diese sind nötig, um Arbeiten auszuführen, die bei laufendem Eisenbahnbetrieb nicht ausgeführt werden können. Drei Totalsperren haben 2019 stattgefunden, zwei weitere sind für 2020 geplant. Aufgrund des Baustellenstopps im Zuge der COVID-19-Krise waren Anpassungen des Bauprogramms notwendig. Folglich können während der Totalsperre im Mai nicht alle ursprünglich vorgesehenen Arbeiten ausgeführt werden. Derzeit wird geprüft, ob zusätzlich zu den beiden Totalunterbrüchen im Mai und im November 2020 ein dritter Totalunterbruch an einem Wochenende im Sommer möglich ist.

sbb.ch/verdoppelungcontonetenero

Weiterführender Inhalt

SBB AG

Kommunikation

Hilfikerstrasse 1

Postfach 65

3000 Bern